Grosse Tümmler

LESBAR ZEITSCHRIFTEN Vieles über Delphine wissen wir dank der Wasser-Zoos, schreibt das Schülermagazin «Spick» und eröffnet damit die im vergangenen Jahr heiss diskutierte Frage um das Für und Wider von Delphinarien wie dem im Connyland in Lipperswil.

Drucken
Teilen

LESBAR ZEITSCHRIFTEN

Vieles über Delphine wissen wir dank der Wasser-Zoos, schreibt das Schülermagazin «Spick» und eröffnet damit die im vergangenen Jahr heiss diskutierte Frage um das Für und Wider von Delphinarien wie dem im Connyland in Lipperswil. Das Schweizer Parlament hat die Frage mit dem Importverbot von Delphinen beantwortet; die Säugetiere werden in der Schweiz bald nicht mehr zu sehen sein. Das ärgert die einen und freut die anderen. Delphinarien gibt es in den USA seit über 70 Jahren. Zu sehen sind dort fast immer Grosse Tümmler, über die es spannende Erkenntnisse gibt. Zum Beispiel, dass diese kranke Artgenossen retten oder dass sie sich mit «Namen» ansprechen, also mit einem Pfeiflaut, der zugeordnet werden kann.

Spick, Februar 2013

Elektrofische

Zur Energiewende werden sie zwar nichts beitragen. Trotzdem ist es interessant, wie viel Strom Elektrofische erzeugen können. Tatsächlich können rund 550 Arten Elektrizität erzeugen. Der Elektro-gigant ist der Zitteraal, bei dem sich eine Spannung von 700 Volt entlädt, was ihn sogar selbst zusammenzucken lässt. Das ist für den Aal nicht gefährlich, weil ihn eine spezielle Haut umgibt, welche seine inneren Organe schützt wie die Isolierschicht eines Elektrokabels. Von Gefahr ist im Geolino im Zusammenhang mit Zucker zu lesen. Weil er in Ketchup, Müsli, Suppen und Getränken versteckt ist, macht er unbemerkt dick.

Geolino, Februar 2013

Urlandschaften

Wie hat die Erde ausgesehen, bevor der Mensch sie umgestaltet hat? Viele unberührte Orte gibt es nicht mehr, wo der Urzustand noch zu sehen ist. Höchstens an unwirtlichen oder unzugänglichen Orten wie der Antarktis oder dem Amazonasgebiet – und in den vielen amerikanischen Nationalparks, die zu den ersten Naturschutzgebieten der Welt zählen. Hier sind faszinierende Urlandschaften erhalten geblieben, die im Geo Special gezeigt und beschrieben werden.

Geo Special: Nationalparks USA, 1/2013

Bruno Knellwolf