Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Gekommen, um zu bleiben

Jörg Waste/Giorgio Alifredi: Ich bleibe im Valle Maira. Lebensperspektiven in einem rauen Land.
Das Maira-Tal in den italienischen Alpen hatte während der 1950er-Jahre mehr als 80 Prozent seiner Bevölkerung verloren. Wer zurückblieb, war der Dumme, einer, der nichts erreicht hatte. Doch anders als in anderen Tälern kamen Künstler, Aussteiger, Familien, Handwerker und Hoteliers zurück. Der Frage, warum diese Menschen, darunter auch Sergio Savio, das karge, abgeschnittene Leben im Gebirgstal einem Stadtleben vorziehen, geht ein soeben erschienenes Buch in stimmigen Texten und Bildern nach. (kaf)

Das Maira-Tal in den italienischen Alpen hatte während der 1950er-Jahre mehr als 80 Prozent seiner Bevölkerung verloren. Wer zurückblieb, war der Dumme, einer, der nichts erreicht hatte. Doch anders als in anderen Tälern kamen Künstler, Aussteiger, Familien, Handwerker und Hoteliers zurück. Der Frage, warum diese Menschen, darunter auch Sergio Savio, das karge, abgeschnittene Leben im Gebirgstal einem Stadtleben vorziehen, geht ein soeben erschienenes Buch in stimmigen Texten und Bildern nach. (kaf)

Jörg Waste/Giorgio Alifredi: Ich bleibe im Valle Maira. Lebensperspektiven in einem rauen Land. Rotpunktverlag 2015

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.