Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Gedichte von Ende vertont

Der in Konstanz lebende Thurgauer Komponist Frédéric Bolli hat unter dem Motto «Trödelmarkt der Träume» Gedichte von Michael Ende vertont. Mal lustig, mal seltsam, auch bitter und doch versöhnlich spricht der Autor von tiefgreifenden menschlichen Erfahrungen.

Der in Konstanz lebende Thurgauer Komponist Frédéric Bolli hat unter dem Motto «Trödelmarkt der Träume» Gedichte von Michael Ende vertont. Mal lustig, mal seltsam, auch bitter und doch versöhnlich spricht der Autor von tiefgreifenden menschlichen Erfahrungen. Die Gedichte haben grosse literarische Qualität. Bolli hat für diese Texte eine adäquate Tonsprache gefunden, die unmittelbar anspricht und doch sehr kunstvoll ist. Alexander Seidel (Countertenor) und Andrea Wiesli (Klavier) realisieren die Uraufführung. (red.)

Sa, 12.3., 11 Uhr, Villa Sträuli, Winterthur; So, 13.3., 11 Uhr, Museum Rosenegg, Kreuzlingen

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.