Gastspiel «Kaspar Häuser Meer» in der Lokremise

In der Lokremise ist diese Woche ein Gastspiel des Theaters an der Winkelwiese zu erleben: «Kaspar Häuser Meer» von Felicia Zeller. Das Stück für drei Schauspielerinnen entstand 2008 als Auftragsarbeit für das Theater Freiburg.

Merken
Drucken
Teilen

In der Lokremise ist diese Woche ein Gastspiel des Theaters an der Winkelwiese zu erleben: «Kaspar Häuser Meer» von Felicia Zeller. Das Stück für drei Schauspielerinnen entstand 2008 als Auftragsarbeit für das Theater Freiburg. Felicia Zeller sollte ein Stück zum Thema Kindsmissbrauch schreiben; sie hat sich daraufhin in den Alltag deutscher Jugendämter begeben und drei hoffnungslos überforderte Sozialarbeiterinnen zu Heldinnen ihres Stücks gemacht. Zwischen Aktenstapeln rattern die routinierte Barbara (Vivianne Mösli), die alkoholkranke Silvia (Franziska Dick) und die Rabenmutter Anika (Andrea Schmid) ihre «Fälle» hinunter. «Entstanden ist eine Sprachpartitur, welche die Schwere des Themas zeigt und gleichzeitig den Sozialarbeiterjargon ironisiert», was in der Inszenierung von Stephan Roppel auch viel zu lachen gebe, wie die «NZZ» in ihrer Rezension schrieb. (pd)

Morgen Di sowie Mi, Do und Fr, Lokremise St. Gallen, je 20 Uhr