Frauenrechtlerinnen schlagen King Kong

Und das noch

Drucken
Teilen

Es kommt nicht allzu häufig vor, dass ein Schweizer Spielfilm bei den nationalen Kinocharts die Konkurrenz auf die Plätze verweist. «Die göttliche Ordnung» hat es geschafft. Die Politkomödie von Petra Volpe erzählt anhand der fiktiven Geschichte der Hausfrau Nora von der Abstimmung über das nationale Frauenstimmrecht 1971. Das sehr gelungene Werk, das mehrfach für den Schweizer Filmpreis nominiert wurde, haben an seinem ersten Wochenende 28 200 Besucherinnen und Besucher gesehen. Fast 10000 weniger Eintritte (18 900) verbuchte der Zweitplatzierte: das Actionabenteuer «Kong: Skull Island». Gegen die mutigen Frauenrechtlerinnen hatte der Riesenaffe keine Chance. (as)