Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Die neue Saison im Figurentheater St. Gallen: Frau Müller bekommt Zuwachs

Im Figurentheater St.Gallen werden die Puppen grösser - und künftig mehr Stücke für ältere Kinder gespielt. Zum Ende der Spielzeit 2019/20 wird ein neues Foyer entstehen.
Bettina Kugler
Parat zum Saisonstart: Stephan Zbinden, Frauke Jacobi, Filou und Pinguine. Bild: Urs Bucher

Parat zum Saisonstart: Stephan Zbinden, Frauke Jacobi, Filou und Pinguine. Bild: Urs Bucher

Noch ist nicht viel zu sehen hinter der Glasfront neben dem Hauseingang zur Lämmlisbrunnenstrasse 34: ein 60 Quadratmeter grosser Raum. Seit Jahren läuft man vor dem Abbiegen zum Eingang des Figurentheaters achtlos an dem Glaskasten vorbei. Für einmal schauen wir mit Frauke Jacobi durch die Sichtschutzstreifen hinein wie in eine Glaskugel und malen uns die Zukunft aus: Am Ende der Spielzeit wird hier ein Foyer mit Cafétischen und Spielecke entstehen, ein Raum zum Verweilen und für Begegnungen vor und nach der Vorstellung.

Frederick, Samichlaus und ein früherer Saisonstart

Ein lang gehegter Wunsch der beiden Theaterleiter geht damit in Erfüllung, denn das bisherige Foyer zwischen Kasse und Vorstellungsraum ist eng und vor Einlass notorisch verstopft. Mit dem neuen Raum bekommt das Figurentheater nicht nur mehr Platz fürs Publikum, sondern erhält zugleich eine Art Schaufenster zur Strasse hin. Möglich macht es ein langjähriger Sponsor des Theaters: Jürg Pfister.

Doch vorher gibt es auf der Bühne und hinter den Kulissen viel zu tun. Bereits fertig ist die neue, zeitgemässe Webseite des Figurentheaters. Die Spielzeit 2019/20 wird eine dichte, intensive, mit vier Neuproduktionen; die Proben dafür laufen längst.

Unmittelbar in den Startlöchern sind die Mäuse für das erste Stück im Familienprogramm: Unter der Regie von Frauke Jacobi wird Kathrin Bosshard ab dem 23. Oktober «Frederick» nach dem Bilderbuchklassiker von Leo Lionni spielen. Als Co-Produktion mit dem Theater Fabula gibt es ab 23.11. ein neues Samichlausstück, «Samichlaus gsuecht!». Schauspielerin Eliane Blumer und die Eselin Myra werden darin alle Hände und Hufe voll zu tun haben. Der Samichlaus nämlich liegt krank im Bett und braucht Vertretung.

Nicht dafür in Frage kommen die drei Pinguine, die ebenfalls derzeit schon probeweise vor weissen Schneewänden auf ihrer Eisscholle sitzen. Sie werden gebraucht für die Neuproduktion des Erfolgsstücks «An der Arche um Acht» von Ulrich Hub (März 2020). «Ja, wir vergrössern uns», sagt Frauke Jacobi mit Blick auf die beachtliche Statur der Pinguine.

Die Saison startet früher als bislang

Gemeint ist aber auch die Altersgrenze: Langfristig will das Figurentheater mehr Programm für Kinder zwischen 8 und 12 Jahren bieten – eine Investition in die Zukunft. Auch die vierte Eigenproduktion fällt in diese Kategorie. Ab 14. Februar 2020 spielen Frauke Jacobi und Eliane Blumer Antoine de Saint-Exupérys «Der kleine Prinz» in einer szenischen Lesung mit Figuren und Pop-up-Animation. Erstmals wird Katja Langenbach am Figurentheater St. Gallen Regie führen. Wiederaufgenommen wird die Reihe «Zippel Zappel» mit behutsamem Kurzprogramm für Kinder ab drei, in kleiner Runde auf der Bühne.

Früher als bislang, bereits Mitte September, startet die Spielzeit im Erwachsenenprogramm mit «Kafkas Schloss», der Geschichte des Landvermessers K., gespielt mit kleinen Holzfiguren vom Theater Thalias Kompagnos aus Nürnberg. Bei Gertrud Müller auf dem Schleudersitz werden Matthias Hüppi (14.11.) und die Unternehmerin Gabriela Manser (23.1.) zu Gast sein. Gesellschaft hat die kratzbürstige Klappmaulpuppe ohnehin bekommen: Filou. Das Kerlchen, das schon letztes Jahr auf Plakaten für das Familienprogramm warb, ist nun auch als Figur ins Theater eingezogen.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.