Flauer Applaus für «Geburtstagsfeier»

Drucken
Teilen

Salzburg Die Salzburger Festspiele sind am Freitagabend mit Harold Pinters Theaterstück «Die Geburtstagsfeier» fortgesetzt worden. Der Applaus fiel nach der dreistündigen Aufführung aber zurückhaltend aus. Regie-Altmeisterin Andrea Breth hatte den mit Mitteln des absurden Theaters arbeitenden Thriller von 1958 textgetreu und ohne Überraschungen inszeniert. Die finstere Komödie des 2008 verstorbenen britischen Literatur-Nobelpreisträgers handelt von einer oberflächlichen Welt, in die in Gestalt zweier Fremder Unheil einbricht. Eine Geburtstagsfeier wird zum Ritual der Vernichtung. (dpa)