Finale am Dönerstand der «Seifenoper»

Heute geht die achte und letzte Folge im Stegreiftheater «St. Gallen – Die Seifenoper» über die Bühne. Nochmals wird im Palace der Dönerstand «Chez Scheherazade» aufgebaut, heute auf dem Klosterplatz.

Merken
Drucken
Teilen

Heute geht die achte und letzte Folge im Stegreiftheater «St. Gallen – Die Seifenoper» über die Bühne. Nochmals wird im Palace der Dönerstand «Chez Scheherazade» aufgebaut, heute auf dem Klosterplatz. Und noch einmal werden aktuelle Themen spontan auf die Bühne gebracht und ein wehmütiger Blick zurück auf einige Gäste geworfen. Ab Oktober gibt es das Nachfolgeprojekt «Nachtzug» in der Lokremise.

Heute Mi, Palace St. Gallen, 20.15 Uhr

Vortrag über Fotojournalismus

Im Rahmen der Ausstellung zu Herbert Maeder referiert Kunsthistorikerin Corinne Schatz zum Thema «Der engagierte Blick – klassischer Fotojournalismus in der Schweiz». Sie vermittelt einen Überblick über die grosse Zeit der Schweizer Fotografie in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts.

Heute Mi, Appenzeller Volkskundemuseum Stein AR, 19.30 Uhr (geöffnet ab 19 Uhr)

Szenische Collage zum Alltag Jugendlicher

Ein Dutzend Jugendliche des Jugendtheaterclubs Beat haben eine szenische Collage entwickelt. Unter dem Titel «24/7» bringen sie alltägliche Situationen aus dem Leben Jugendlicher auf die Bühne, betrachtet aus zwölf verschiedenen Perspektiven. Heute ist Premiere im Theaterzelt.

Heute Mi, Theaterzelt, Theater St. Gallen, 20 Uhr

60er-Jahre-Italo-Jazz im Gambrinus

The Mozzarellas spielen Songs aus italienischen Krimis, Thrillern, Komödien und Schlagern, die in den 1960er-Jahren entstanden sind. Als Italo-Mastermind am Schlagzeug agiert Carlo Lorenzi, mit dabei im Gambrinus sind Urs Baumgartner (Mini-Hammondorgel), Saki Hatzigeorgiou (Gitarre) und Dave Mäder (Kontrabass).

Morgen Do, Gambrinus-Jazzclub St. Gallen, 20.30 Uhr; Kollekte

Goraniska-Konzert im Keller der Rose

Den Spuren der Roma folgen Franziska Schiltknecht (Stimme) und Goran Kovacevic (Akkordeon) in ihrem Programm Goraniska. Im März 2009 feierte die Produktion ihre Premiere im ausverkauften Figurentheater St. Gallen (Ausgabe vom 7.3.2009). Nun kehrt Goraniska für zwei Auftritte zurück, diesmal in den Rosenkeller.

In Sequenzen aus dem Leben eines Liebespaares führen sie musikalisch quer durch die Geschichte der Roma.

Morgen Do und Fr, 21.5., Keller der Rose, Gallusstrasse 18, je 20 Uhr; Reservation: info@feinklang.ch

Kinok verlängert «Pianomania»

Der mehrfach preisgekrönte Dokumentarfilm «Pianomania» begeistert im Kinok weiterhin das Publikum.

Das ebenso erhellende wie amüsante Porträt über den Cheftechniker Stefan Knüpfer und seine Kunst des Klavierstimmens ging bereits diesen Monat in die Verlängerung. Nun hat das Kinok den sinnlichen Film im Juni für drei weitere Vorstellungen ins Programm genommen.

Kinok, 24.5., 15 Uhr; 30.5., 11 Uhr; Mi, 2.6., 18.30; Mi, 9.6., 18.30 Uhr, und letztmals Mi, 16.6., 18.30 Uhr; Reservation wird empfohlen: Telefon 071 245 80 68