Filmtage: Entscheid über Festivalgelder

Die Solothurner Filmtage (21. bis 28. Januar) finden dieses Jahr in filmpolitisch entspannterer Lage statt als im Jahr zuvor. Brisanz gibt es dennoch: Das Bundesamt für Kultur (BAK) gibt am Freitag bekannt, mit welcher Unterstützung die grossen Schweizer Filmfestivals künftig rechnen können.

Drucken
Teilen

Die Solothurner Filmtage (21. bis 28. Januar) finden dieses Jahr in filmpolitisch entspannterer Lage statt als im Jahr zuvor. Brisanz gibt es dennoch: Das Bundesamt für Kultur (BAK) gibt am Freitag bekannt, mit welcher Unterstützung die grossen Schweizer Filmfestivals künftig rechnen können. Zur Diskussion stehen die Bundesbeiträge für die Festivals von Locarno, Zürich, Nyon oder Genf.

Die Filmtage selber sind nicht betroffen: Als «Werkschau des Schweizer Films» nehmen sie eine Sonderstellung ein. Bereits im März hatte das BAK bekanntgegeben, wegen dieser «Ausnahmestellung» eine separate Leistungsvereinbarung mit Solothurn abzuschliessen. (sda)