Moderator

Reto Scherrer feiert Premiere beim Samschtig-Jass mit prominentem Gast

In seinem ersten Samschtig-Jass wird Reto Scherrer Jürg Randegger begrüssen, der die Sendung selbst einmal moderierte.

Drucken
Teilen
Reto Scherrer
4 Bilder
Donnschtig-Jass im Sommer 2013 in Schöftland: Reto Scherrer macht Stimmung Seit 2005 ist Scherrer auch schon Aussenreporter des «Donnschtig-Jass», der von Roman Kilchsperger moderiert wird. Scherrer sorgt dabei auch vor der Sendung für Stimmung beim Publikum.
Donnschtig-Jass in Wohlen im Juli 2017 Co-Moderator Reto Scherrer sorgt vor der Sendung für Stimmung beim Publikum.
Donnschtig-Jass-Gespann: Schiedsrichter Dani Müller, Moderator Roman Kilchsperger und Aussenmoderator Reto Scherrer Das Donnschtig-Jass-Gespann mit Schiedsrichter Dani Müller, Roman Kilchsperger und Reto Scherrer. Müller amtet auch beim Samschtig-Jass als Schiedsrichter.

Reto Scherrer

SRF/Oscar Alessio

Der 41-jährige Reto Scherrer moderiert seinen ersten Samschtig-Jass und löst damit Monika Fasnacht ab, welche 18 Jahre lang das Gesicht der Sendung war. Zu Gast am Samstag in der Himmapan Lodge des Kinderzoos Rapperswil ist kein geringerer als Jürg Randegger. Das Cabaret-Rotstift-Mitglied moderierte den «Samschtig-Jass» selbst von 1975 bis 1999, also fast 25 Jahre lang. Die Kult-Sendung des Schweizer Fernsehens wird seit 1967 ausgestrahlt.

Die Vorgänger von Reto Scherrer: 1999 übernahm Monika Fasnacht von Jürg Randegger die Moderation des "Samschtig-Jass".
5 Bilder
Jürg Randegger ist dem TV-Publikum als Mitglied des "Cabaret Rotstift" bekannt. (Bild von Oktober 2015)
Das Cabaret Rotstift mit Werner von Aesch, Heinz Lüthi und Jürg Randegger. Früher gehörte zum Samschtig-Jass eine kurze Szene im fiktiven Lokal "Zum scharfe Egge". Dabei stritten die drei jeweils über eine Jassfrage, welche in der Sendung aufgelöst wurde.
Letzter Auftritt: Heinz Lüthi, Jürg Randegger und der 2008 verstorbene Werner von Aesch im Salmensaal in Schlieren im Jahr 2002.
Erfunden wurde der Samschtig-Jass von TV-Legende Kurt Felix (1941-2012). 1968 war die Sendung erstmals zu sehen, damals noch unter dem Namen "Stöck–Wys–Stich". Zum Samschtig-Jass wurde die Sendung 1972. Kurt Felix moderierte sie bis 1969.

Die Vorgänger von Reto Scherrer: 1999 übernahm Monika Fasnacht von Jürg Randegger die Moderation des "Samschtig-Jass".

Keystone/WALTER BIERI

Der Thurgauer Reto Scherrer ist seit 2005 Aussenreporter des «Donnschtig-Jass». Bei der letzten Sendung dieses Sommers in Bürglen TG letzte Woche überraschte Moderator Roman Kirchsperger seinen Kompagnon, indem er ihm den Platz für die vierte Runde im Jasszelt räumte. Prompt passierte Ungewöhnliches: Die Jasser aus Klingnau AG, noch deutlich in Rücklage, konnten ihre Gegner aus Signau BE überflügeln, so dass sie die Gastgeber des ersten Donnschtig-Jass im nächsten Jahr, am 5. Juli 2018 sein werden.

Der Samschtig-Jass wartet mit einer weiteren Neuerung auf: Die Zuschauerinnen und Zuschauer vor Ort haben nun die Möglichkeit, selbst in der Sendung mitzujassen und sogar Jasskönig zu werden.

Kilchsperger wird auch in Zukunft nicht auf Scherrer als Co-Moderator des Donnschtig-Jass verzichten müssen. Diesen Job wird der Thurgauer ebenso weiterführen wie die Co-Moderation von "Kilchspergers Jass-Show".

Scherrer arbeitet seit mehreren Jahren in der Unterhaltungsabteilung von SRF als Redaktor und moderiert seit 2007 bei Radio SRF 1. (pz)