Hollywood
Nur Bälle machten «Barney Stinson» mehr Angst, als sein Coming-Out

Auf dem Cover «Out-Magazine» präsentiert sich «How I met your Mother»-Star Neil Patrick Harris in einem Glitzer-Meer à la David Bowie. Im Interview spricht «Barney» über sein Coming-Out zu seiner Homosexualität im November 2006.

Merken
Drucken
Teilen
Neil Patrick Harris auf dem Cover des «Out-Magazine».

Neil Patrick Harris auf dem Cover des «Out-Magazine».

zoomin.tv

In der TV-Serie «How I met your Mother» gibt Neil Patrick Harris den Frauenheld und Ober-Macho «Barney Stinson». Im richtigen Leben ist Harris jedoch schwul, und das weiss die Welt erst seit 2006.

Sein Coming-Out habe ihm Kopfzerbrechen und Angst bereitet, gibt der 41-Jährige in einem Interview mit dem «Out-Magazine» zu Protokoll. Nur eines fürchtet er noch mehr. Und das sind Bälle und sämtliche Spiele mit solchen. Deshalb sei ein Basketball-Spiel mit Stars, zu dem er eingeladen wurde, für ihn auch der absolute Albtraum.

Auf dem Cover posiert Harris übrigens in einem Glitzermeer, welches dem Cover des David Bowie-Album «The Rise and Fall of Ziggy Stardust and the Spiders from Mar» von 1972 nachempfunden ist. (rhe)