Fernsehen
Nik Hartmann hört bei «SRF bi de Lüt» auf – und wechselt zu CH Media

Der langjährige Moderator Nik Hartmann wird letztmals bei «Niks Wanderhitparade» und in einer Samstagabendsendung am 6. Juni bei SRF zu sehen sein. Zusammen mit Miriam Martino übernimmt er neu die Leitung sämtlicher Eigenproduktionen der nationalen Sender von CH Media.

Merken
Drucken
Teilen
Moderator Nik Hartmann bei «SRF bi de Lüt» in Bad Zurzach vor einem Jahr.

Moderator Nik Hartmann bei «SRF bi de Lüt» in Bad Zurzach vor einem Jahr.

Roland Schmid

(sku) Bei CH Media wird der erfahrene Moderator Nik Hartmann zusammen mit Miriam Martino die Co-Leitung der Bereichs Eigenproduktionen TV National übernehmen, wie das Medienunternehmen am Donnerstag mitteilt. Sie lösen Christina Noell ab, die das Unternehmen per Ende März verlassen habe.

Hartmann und Martino würden künftig sämtliche Eigenproduktionen der nationalen Sender 3+, 4+, 5+ und 6+, TV24, TV25 und S1 übernehmen. Hartmann wird in seiner neuen Rolle laut CH Media – zu dem auch dieses Newsportal gehört – auch neue TV-Formate für 3+ und TV24 entwickeln, die er selbst moderiert. Bis zum Eintritt von Martino per 1. Juli und Hartmann per 1. November würden Patric Rymann, Ivo David Kuhn und Roger Elsener die Leitung des Bereichs Eigenproduktionen TV National übernehmen.

Live-Show von «SRF bi de Lüt» steht auf der Kippe

Zum SRF stiess Hartmann 1999 und war fast zwanzig Jahre lang als Moderator im Tagesprogramm von SRF 3 im Einsatz. Zusätzlich moderierte er das beliebte Unterhaltungsformat «SRF bi de Lüt». Martino verantwortete erfolgreiche Formate wie «Bauer, ledig, sucht» (3+) oder «Miss Schweiz» (Sat.1 Schweiz).

Der 47-jährige Publikumsliebling Hartmann sei während seiner Zeit bei SRF auf den Dorfplätzen im ganzen Land unterwegs gewesen, habe Protagonistinnen und Protagonisten vor Ort besucht oder mit den Landfrauen das Staffelfinale gestemmt, schreibt SRF in einer Medienmitteilung vom Donnerstag. In seiner letzten Sendung werde er das Beste aus über 100 Sendungen wiederaufleben lassen.

Ob «SRF bi de Lüt – Live» am Samstag, 6. Juni, aufgrund der aktuellen Coronakrise durchgeführt werden kann, sei im Moment fraglich. Vorgesehen sei auf jeden Fall eine Samstagabendsendung mit Nik Hartmann. Die definitive Form sei in Planung und werde zu gegebener Zeit kommuniziert.

Nik Hartmann bei «SRF bi de Lüt» in Bad Zurzach im 2019:

srf bi de lüt bad zurzach
28 Bilder
SRF bi de Lüt SRF bi de Lüt. Mit Nick Hartmann. Pepe Lienhard
SRF bi de Lüt Pepe Lienhard und sein Original-Sextett.
SRF bi de Lüt SRF bi de Lüt. Mit Nick Hartmann. Pepe Lienhard
SRF bi de Lüt Nick Hartmann im Gespräch mit Roy Oppenheim, Sohn der Erfinderin der Comicfigur Papa Moll.
SRF bi de Lüt SRF bi de Lüt. Mit Nick Hartmann und "Grill Ueli"
SRF bi de Lüt Nick Hartmann mit Marlene Zähner, die Bluthunde ausbildet, die im Kongo Wilderer aufspüren
SRF bi de Lüt Nick Hartmann
SRF bi de Lüt Pepe Lienhard und sein Original-Sextett.
SRF bi de Lüt Die Schülerinnen und Schüler stahlen allen die Show.
SRF bi de Lüt Auch Adrian Stern gab sich die Ehre.
SRF bi de Lüt Nick Hartmann unterhält sich mit Beat Schwaller
SRF bi de Lüt Adrian Stern singt zusammen mit den Schülern.
SRF bi de Lüt Beste Stimmung während der Sendung
SRF bi de Lüt SRF bi de Lüt. Mit Nick Hartmann. Adrian Stern
SRF bi de Lüt SRF bi de Lüt.
SRF bi de Lüt SRF bi de Lüt.
SRF bi de Lüt SRF bi de Lüt.
SRF bi de Lüt SRF bi de Lüt.
SRF bi de Lüt SRF bi de Lüt.
SRF bi de Lüt SRF bi de Lüt.
SRF bi de Lüt SRF bi de Lüt.
SRF bi de Lüt SRF bi de Lüt.
SRF bi de Lüt SRF bi de Lüt.
SRF bi de Lüt SRF bi de Lüt.
SRF bi de Lüt SRF bi de Lüt.
SRF bi de Lüt SRF bi de Lüt.
SRF bi de Lüt SRF bi de Lüt. Letzte Instruktionen für das Publikum

srf bi de lüt bad zurzach

Roland Schmid