Filmregie

Natalie Portman ist nach "Jackie" begeistert von Regisseur Larraín

Oscar-Preisträgerin Natalie Portman ist begeistert von der Zusammenarbeit mit dem chilenischen Regisseur Pablo Larraín. "Er ist unglaublich. Es war eine der besten, wenn nicht die beste Erfahrung bei der Zusammenarbeit mit einem Regisseur", sagt die 35-Jährige.

Drucken
Teilen
Natalie Portman ist von "Jackie"-Regisseur Pablo Larraín total begeistert. (Handout)

Natalie Portman ist von "Jackie"-Regisseur Pablo Larraín total begeistert. (Handout)

Pressebild

Larraín führte Regie bei "Jackie" zum Attentat auf US-Präsident John F. Kennedy, in dem Portman die First Lady und spätere Witwe Jacqueline Kennedy spielt. Der Film startet am 26. Januar in der Deutschschweiz.

"Er öffnet die Tür für sehr viel Kreativität. Er hat sehr genaue Vorstellungen, ist aber auch sicher genug, um Ideen anzunehmen und Dinge auszuprobieren", sagte Portman.

"Bei Innenaufnahmen beleuchtete er den kompletten Raum. Die Kamera war in der Regel auf der Schulter des Kameramanns, so dass wir improvisieren konnten. Man konnte herumgehen und sagen, was man wollte. Das gab uns das Gefühl, als ob wir wirklich in diesen Räumen lebten."