Kino
Erste Ausschnitte aus Kampusch-Verfilmung

3096 Tage – mehr als 8 Jahre – war Natascha Kampusch (24) in der Gewalt ihres Entführers Wolfgang Priklopil. «3096 Tage» heisst auch der Kinofilm, der die bewegende Geschichte der jungen Österrreicherin zeigt. Jetzt gibt es erste Trailer.

Drucken
Teilen
Der Fall der entführten Natascha Kampusch sorgte weltweit für Aufsehen.

Der Fall der entführten Natascha Kampusch sorgte weltweit für Aufsehen.

youtube.com

Der Film behandelt die Entführung der damals zehnjährigen Natascha Kampusch in Wien im Jahr 1998 und die Jahre bis zu ihrer Flucht im Jahr 2006. Das Schicksal der jungen Wienerin erregte weltweites Aufsehen.

In die Rolle der Natascha Kampusch schlüpft die Britin Antonia Campbell-Hughes. Während den Dreharbeiten geriet die Schauspielerin selber mit Berichten über ihre angebliche Magersucht in die Schlagzeilen.

Unvollendetes Drehbuch

Das Drehbuch zu «3096 Tage» stammt von Bernd Eichinger, der unter anderem auch «Der Untergang» und «Der Name der Rose» produzierte». Eichinger starb vor fast genau zwei Jahren und liess das Drehbuch unvollendet.

«3096 Tage» kommt am 28. Februar in die Kinos. (cze)

Aktuelle Nachrichten