FESTIVAL: Zürich steht auf St.Galler Pop

St.Gallen braucht sich neben Musikhochburgen wie Luzern und Basel definitiv nicht mehr zu verstecken. Das dreitägige Popmusikfestival M4Music, organisiert vom Migros-Kulturprozent, räumt am kommenden Wochenende im Zürcher Schiffbau nämlich gleich drei Ostschweizer Pop-Helden die Bühne frei.

Merken
Drucken
Teilen

Der grösste Auftritt gehört Crimer, der eigentlich Alexander Frei heisst. Am Freitag, ab 23.45 Uhr, darf er im Club Exil aufspielen. Der 27-jährige Rheintaler wird national gerade richtig gehypt. Er hat zwar erst einen Song veröffentlicht, wird im Radio aber bereits auf und ab gespielt.

Der Rest der Ostschweizer Delegation verteilt sich am Freitag und Samstag auf der Lastwagen-Bühne. Den Anfang macht am Freitag um 14.15 Uhr die St.Galler Band Dachs mit ihrem Mundart-Electropop der grossen Melodien. Und am Samstag um 20 Uhr gehört die Showcase-Stage dann ganz den Rorschacher Durchstartern von Panda Lux.

Dieses Jahr feiert das M4Music, ein beliebter Branchentreff, bereits seine 20. Ausgabe und widmet sie schwerpunktmässig der Schweizer Musikszene. Als Schweizer Stars mit dabei sind auch Nemo, Jeans for Jesus und Baba Shrimps. International grosse Namen gibt es mit dem Rap-Trio Young Fathers, der schrillen Spotify-Queen Alma oder mit The Shins. Jedes Jahr ein fixer Programmpunkt des M4Music-Festivals ist zudem die Demotape Clinic – einer der grössten und bedeutendsten Nachwuchsband-Wettbewerbe der Schweiz. (afr)

Vom 30. März – 1. April 2017

in Zürich und Lausanne,

www.m4music.ch.