Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Fälscher Beltracci stellt in Basel aus

Nach Bern und München zeigt der ehemalige Meisterfälscher Wolfgang Beltracchi nun auch in Basel seine eigenen Werke. «Free Method Painting» heisst die Ausstellung des 65-Jährigen. Sie findet gegenüber der weltweit grössten Kunstmesse Art Basel statt, bis 17. Juni im art room9 am Ramada-Platz.

Nach Bern und München zeigt der ehemalige Meisterfälscher Wolfgang Beltracchi nun auch in Basel seine eigenen Werke. «Free Method Painting» heisst die Ausstellung des 65-Jährigen. Sie findet gegenüber der weltweit grössten Kunstmesse Art Basel statt, bis 17. Juni im art room9 am Ramada-Platz. Gezeigt werden 17 neue Arbeiten, die Kompositionen aus verschiedenen Stilen und Handschriften sind, die er einst kopiert hat. So vereint er beispielsweise die Ästhetik von Fernand Léger mit der von Oskar Schlemmer. Beltracchi war im Herbst 2011 in Köln wegen Millionenbetrugs zu sechs Jahren Gefängnis verurteilt worden. Im Januar 2015 wurde er aus der Haft entlassen. Heute fühlt er sich in seiner Kunst freier. «Ich muss nicht mehr gratwandern. Ich habe keine 100 bis 200 Jahre Kunstgeschichte mehr im Rücken.» (sda)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.