Erwachsen werden mit Krampfadern

«Das muss operiert werden. Je früher, desto besser.» Der Arzt lächelte meine Mutter an. «Normalerweise haben das ältere Busfahrer. Wegen der Sitzheizung. Bei Elfjährigen ist das eher eine Ausnahme.» Ich war den Tränen nahe. Nicht, dass ich Angst vor dem Spital hatte. Das kannte ich.

Andri Rostetter
Drucken
Teilen
Bild: Andri Rostetter

Bild: Andri Rostetter

«Das muss operiert werden. Je früher, desto besser.» Der Arzt lächelte meine Mutter an. «Normalerweise haben das ältere Busfahrer. Wegen der Sitzheizung. Bei Elfjährigen ist das eher eine Ausnahme.» Ich war den Tränen nahe. Nicht, dass ich Angst vor dem Spital hatte. Das kannte ich. Aber diese Krankheit! Varikozele. Krampfadern in den Hoden. Ein Albtraum. Wie erklärte ich das meinen Freunden? Und vor allem den Mädchen in meiner Klasse? Andere hatten ganz normale Beinbrüche.

Der einzige Lichtblick war der obligate Besuch in der ABM-Musikabteilung. Vor jedem Spitalbesuch durfte ich dort eine Kassette aussuchen. Vor der Varikozele hatte ich meist Peter Reber oder Trio Eugster gewählt. Jetzt streifte ich lustlos durch die Regale. Diese Krampfadern hatten mir die Laune komplett verdorben. Was tun? Ich hatte eine Krankheit für Erwachsene, also musste erwachsene Musik her. Ich zog die nächstbeste Kassette aus dem Regal, die mir erwachsen vorkam: ein dunkles Cover mit einer Kristallkugel, in der Schallplatten und Gitarren wirr durcheinandertanzten.

Im Spital legte ich das Band in den Walkman und drückte vorsichtig den Startknopf. Ich hörte tonnenschweres Atmen. Ich hörte Dunkelheit und Weite. Ich hörte Schläge, präzis und brutal. Es war beängstigend und wunderschön zugleich.

Heisser Stolz durchflutete meinen Körper. So musste sich Erwachsensein anfühlen. Ich war glücklich. Eine Busfahrer-Krankheit hatte schliesslich nicht jeder.

Deep Purple: «King Of Dreams», Slaves And Masters, 1990

Aktuelle Nachrichten