Erst die Gasse, dann das Tobel

Seit 1986 gibt es «Musig uf de Gass». Das zweitägige Festival mit regionalen Bands im Juni wird dieses Jahr erstmals auch am Open Air zu Gast sein.

Drucken
Teilen

ST. GALLEN. Regionalen und lokalen Bands eine Plattform zu bieten und sie mit einem Auftritt in diesem Rahmen zu fördern – das ist die Idee von «Musig uf de Gass» (kurz: MUG). Was in manchen Fällen auch schon eine Art «Trostpflästerli» gewesen sein dürfte, weil es für einen Auftritt am grossen Open Air im Sittertobel (noch) nicht gereicht hat. Einigen Bands ist dieser Sprung von der Gasse hinunter ins Tobel dann ja durchaus gelungen. Beispielsweise Velvet Two Stripes, Herr Bitter, Kaltehand/Natasha Waters, dem Pirmin Baumgartner Orchester oder Loreley & Me.

Vier regionale Bands im Tobel

Ein erster, kleiner Auftritt am «grossen Festival», dieser Wunsch erfüllt sich dieses Jahr für vier Bands, die sich regional bereits etablieren konnten. Und zwar dank dem Projekt «Startrampe» des Migros Kulturprozent in Zusammenarbeit mit MUG. Die Bands Dachs, Fraine, Panda Lux und Missue werden am Donnerstagabend des Festivals auf einer temporären Bühne auftreten.

Zwei Tage, sieben Bühnen

Das «Musig uf de Gass» selbst beginnt am Freitag, 5. Juni, wie es sich bewährt hat im Kugl und im Flon. Auf den Bühnen stehen hier Late Late Show, Pedro Lehmann, Missue, Karluk, Red Eyes und Tigershead.

Am Samstag kommt dann einerseits die Bühne in der Marktgasse dazu; hier sind Marina & Guitar, Franz S & the Royal Reverend Band sowie Junes zu hören, zudem die beiden BandX-Ost-Gewinner Elio Ricca und Royal Riot. Anderseits kommen die Bühnen im Talhof, der Grabenhalle, dem Palace und in der Oya Bar hinzu. Das Oya, neu dazu gekommen, lässt Batman, Wassily und Gigolo aufspielen. In der Grabenhalle wird es lauter, hier gibt es Bordeaux Lip, Explode.i und die unverwüstlichen Painhead zu hören.

Blumen Touch

Gespannt sein darf man im Palace vor allem auf den Auftritt von Blumen Touch. Dahinter verbirgt sich ein Nebenprojekt der Stahlberger-Truppe, «in neuer Aufteilung und mit seltsamen UFO-Geschichten, wie es in der Ankündigung heisst. Ausserdem treten hier Zayk sowie Fraine auf. Den Abschluss bildet ein DJ-Set mit Musik von Bands, die am Open Air spielen werden. (pd/as)

www.musigufdegass.ch

Aktuelle Nachrichten