Erfolgreiche Auktion für Parkinson-Forschung

Vergangene Woche wurden im Museum im Lagerhaus zugunsten von Parkinson Schweiz Werke von Kunstschaffenden versteigert. Organisiert hatten den Anlass die Soroptimisten, ein Zweig des Rotary-Frauenclubs. Die Organisatorinnen vermelden einen durchschlagenden Erfolg ihrer Veranstaltung.

Merken
Drucken
Teilen

Vergangene Woche wurden im Museum im Lagerhaus zugunsten von Parkinson Schweiz Werke von Kunstschaffenden versteigert. Organisiert hatten den Anlass die Soroptimisten, ein Zweig des Rotary-Frauenclubs. Die Organisatorinnen vermelden einen durchschlagenden Erfolg ihrer Veranstaltung. Es konnten an die 80 000 Franken gelöst werden.

Playback-Theater und Kommunikation

Wenn die Novembernebel übers Land kriechen und Gestalten, Bäume, Häuser verschlingen und kaum ein Lichtstrahl durch die dicke Suppe fällt, dann, schreibt Tobias von Schulthess, habe er das Mittel gegen schlechte Laune. Sein Playback-Theater macht die Poesie des Alltags sichtbar.

Morgen Do, Sattelkammer des Dachateliers, Teufener Strasse 75, 20.15 Uhr

«Jazz&Wöscht» mit HSG-Big-Band

Die Big Band der Uni St. Gallen, die meisten davon Studenten, besteht aus circa 20 Musikern. Sie spielen in klassischer Big-Band-Besetzung, zum Teil mit Sänger. Zu ihrem Repertoire gehören Jazz- und Swing-Stücke genauso wie Funk-Nummern und Jazz-Adaptionen von modernen Stücken.

Morgen Do, Kugl, 21 Uhr, Türe 19 Uhr

Horst Lichter in der Tonhalle

Nach der erfolgreichen Show im letzten November kehrt der bekannte Fernseh-Koch mit seinem neuen Programm «Kann denn Butter Sünde sein?» nach St. Gallen zurück. Es gibt nicht viele Rezepte, die er nicht mit den Geschmack gebenden Komponenten sahnig oder buttrig «verfeinert». Das schmälert seine Kochkunst aber genauso wenig wie die Tatsache, dass er noch keinen Michelin-Stern erkocht hat. Wie kann er auch, er ist ja ständig und permanent auf Achse…

Morgen Do, Tonhalle, 19.30 Uhr

Die Oper «Tosca» im Kino

Mit «Tosca» kommt eine der berühmtesten Opern von Giacomo Puccini in die Kinos. Die Oper wurde mit einer grandiosen Besetzung am Royal Opera House inszeniert. Chor und Orchester stehen unter der Leitung von Antonio Pappano.

Morgen Do, Kino Scala, 19.30 Uhr