Endo Anaconda in der Frauenbadi

Manuel Stahlberger, My Heart Belongs To Cecilia Winter, Stiller Has: Am kommenden Wochenende geht im Familienbad Dreilinden das zweite Weihern Unplugged über die Bühne. Ohne Alkohol, dafür mit mehr Musik denn je.

Roger Berhalter
Merken
Drucken
Teilen
Singt vom «Bösen Alter»: Endo Anaconda von der Band Stiller Has. (Bild: pd/Michael Schär)

Singt vom «Bösen Alter»: Endo Anaconda von der Band Stiller Has. (Bild: pd/Michael Schär)

Das Familienbad Dreilinden hat schon einige Veranstalter abgeschreckt. Hauptgrund ist die Tatsache, dass man dort keinen Alkohol ausschenken darf (wie in allen städtischen Badeanstalten). Doch Dario T. Aemisegger von Ghetto Entertainment nimmt es gelassen. «Auch bei uns gibt es eisgekühltes Bier – nur ist es alkoholfrei.» Zum zweitenmal organisiert Aemisegger am kommenden Wochenende das Weihern Unplugged. Das Open Air in der Frauenbadi ist nach der Premiere im vergangenen Jahr auf bestem Weg, sich zu etablieren. Als familienfreundliche, entspannte Variante zu anderen, lauteren Freiluft-Events. Und als Möglichkeit, in stimmiger Kulisse neue (Schweizer) Musik zu entdecken.

Drei Tage, zwei Bühnen

Dieses Jahr dauert das Weihern Unplugged einen Tag länger, und statt einer werden zwei Bühnen aufgebaut. Der Freitag gehört einerseits dem St. Galler Liedermacher Manuel Stahlberger, der einen Tag nach der Vernissage seines Buches «Zeug» ein weiteres Heimspiel gibt. Anderseits vertont der Zürcher Blues Max seine schlurfig-schrulligen Alltagsgeschichten mit der akustischen Gitarre.

Nach diesem Auftakt der alten Hasen stehen am Samstag die jüngeren Bands auf dem Programm. Zu den bekannteren Namen gehören die vielgefeierten My Heart Belongs To Cecilia Winter aus Winterthur, die ihr zweites Album und damit neue Noise-Pop-Songs und Lo-Fi-Balladen nach St. Gallen bringen. Auch die hypnotische Rockband Kapnorth aus Luzern tritt auf der grossen Bühne im Familienbad auf. Zuvor verschaffen sich verschiedene Bands aus der Region Gehör. Zum Beispiel die St. Galler Beat Dictator Crew (BDC), das Wiler St. Kitts Royal Orchestra oder die St. Galler Reggaegruppe Fish Head, die eine Woche später in der Grabenhalle ihr Débutalbum tauft.

Am frühen Sonntagabend geht das Weihern Unplugged mit Stiller Has zu Ende. Die Berner Band um Endo Anaconda ist sozusagen der Headliner des Festivals. Zuvor stimmt Matthias Kunz das Publikum mit Kabarett ein: Er tritt als schusseliger Beamter Dr. Walter B. Grünspan auf.

Dreilindenstrasse gesperrt

Noch eine Info zur Anreise: Veranstalter Dario T. Aemisegger empfiehlt, den Shuttlebus ab St. Gallen Hauptbahnhof zu benutzen (Freitag ab 17.15 Uhr, Samstag ab 11.30 Uhr, Sonntag ab 12.30 Uhr). Die Dreilindenstrasse bleibt nämlich gesperrt, oben beim Familienbad stehen keine Parkplätze zur Verfügung.

Tickets ab 42 Franken erhältlich bei Ticketportal.ch und Vorverkaufsstellen (z. B. SBB, Manor, Musik Hug).