Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Ehedrama im Kino: Eine Familie droht auseinanderzubrechen

Paul Dano ist ein aussergewöhnlicher Schauspieler, der in jeder Rolle überzeugt. Dasselbe gelingt ihm nun ­ mit seinem Regiedébut «Wildlife» mit Jake Gyllenhaal und Carey Mulligan in den Hauptrollen.
Regina Grüter
Carey Mulligan und Jake Gyllenhaal als Ehepaar. (Bild: Präsens Film)

Carey Mulligan und Jake Gyllenhaal als Ehepaar. (Bild: Präsens Film)

So richtig aufgefallen ist einem Paul Dano zum ersten Mal in «Little Miss Sunshine». Im Indie-Hit aus dem Jahr 2006 spielte der heute 34-jährige New Yorker Olives grösseren Bruder Dwayne. Der spricht erst nicht, ist ein seltsamer Kerl. Dano hat das aussergewöhnliche Aussehen und das schauspielerische Können, den Ernst und Schalk, die Trauer und eine leichte Verrücktheit ohne Worte auszudrücken. Und Entschlossenheit, Herz und Leidenschaft, wenn es darum geht, seine Schwester zu verteidigen, als sie beim Schönheitswettbewerb verspottet wird. Es folgten Glanzleistungen als besessener junger Prediger in «There Will Be Blood», als «Beach Boy» Brian Wilson in «Love & Mercy» und im Entführungsthriller «Prisoners» als geistig zurückgebliebener Hauptverdächtiger, in die Mangel genommen von Jake Gyllenhaal als Detective. Man wusste schon damals, in diesem Paul Dano steckt noch viel mehr.

Beim Interview am Zurich Film Festival 2017 sprach ebendieser Gyllenhaal dann begeistert von seiner Rolle in Danos Regiedébut «Wildlife» und bezeichnete diesen als «guten Freund». Ein Jahr später lief das in den 60er-Jahren in Montana spielende Familienporträt nach dem gleichnamigen Roman von Richard Ford ebendort im Internationalen Spielfilmwettbewerb – und man wurde nicht enttäuscht.

Jake Gyllenhaal spielt Jerry, der mit seiner Frau Jeanette (Carey Mulligan) und dem 14-jährigen Sohn Joe (Ed Oxenbould) eben erst in eine Kleinstadt im ländlichen Bundesstaat im Nordwesten der USA gezogen ist. Eine Gegend, die immer wieder von Feuersbrünsten heimgesucht wird. Sie leben in einem kleinen Häuschen am Rande der Stadt. Joe kommt auf eine neue Schule, Jeanette schaut zu Hause zum Rechten, und Jerry bringt der High Society in einem Club widerstrebend unterwürfig das Golfspielen bei. Als er seinen Job verliert, bietet ihm Jeanette jede erdenkliche Hilfe an. Verletzt in seinem Stolz, will Jerry es alleine schaffen. Das werde er auch, versichert Jeanette ihrem Sohn. Doch in dem Moment, als sie es sagt, spürt man ihre Zweifel und dass sie sich innerlich schon ein bisschen losgelöst hat von ihrem Partner. ­Inzwischen wüten die Waldbrände immer stärker. Als Joe beschliesst, sich auf unbestimmte Zeit dem freiwilligen Löschteam anzuschliessen, wird das Feuer zur metaphorischen Bedrohung für diese Familie.

Carey Mulligan so gut ­ wie noch nie

In einem persönlichen Statement zum Film offenbart sich Regisseur Paul Dano als Familienmensch, aufgewachsen in einem sehr liebevollen, aber auch turbulenten Elternhaus. In der Geschichte von Ford, die aus der Perspektive des Jungen erzählt wird, habe er sich sehr stark wiedergefunden, sagt er. Auch im Film «Wildlife», den Dano zusammen mit seiner Partnerin Zoe Kazan geschrieben hat, steht der stille Joe im Mittelpunkt, hin- und hergerissen in diesem Familiengefüge, das auseinanderzubrechen droht. «Es ist eine Coming-of-Age-Geschichte für alle drei: Mutter, Vater und Sohn», erklärt Paul Dano.

Jake Gyllenhaal ist gut wie immer, Ed Oxenbould eine wahre Entdeckung, Carey Mulligan aber wächst über sich hinaus. Sie agieren in einem akkuraten 60er-Jahre-Setting vor einer Kamera, die ihnen Zeit lässt. So, dass der Zuschauer all die Dinge zwischen den Zeilen nicht nur sieht, sondern auch fühlt. «Wildlife» ist nicht so stilisiert, erinnert aber in der Intensität an Werke von Tom Ford oder Todd Haynes. Man hat sich in diesem Paul Dano nicht getäuscht. Er hat den cineastischen Blick – und das Gespür.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.