Ein zweites Standbein

LESBAR ZEITSCHRIFT

Rolf App
Drucken
Teilen
Bild: Rolf App

Bild: Rolf App

LESBAR ZEITSCHRIFT

An der Pariser Oper hat sich der Schweizer Philippe Jordan einen guten Namen geschaffen, jetzt fügt er ein zweites Standbein hinzu. Als neuer Chefdirigent der Wiener Symphoniker erschliesst er sich das sinfonische Schaffen. «Man ist nur ein halber Dirigent, wenn man nur eine Sparte pflegt», sagt er im Gespräch mit der Zeitschrift «Musik & Theater». Einen ersten Eindruck von diesem Dirigenten und seinem Orchester konnte man an den Bregenzer Festspielen gewinnen. Dort wird Jordan weiter präsent sein. Allerdings nur im Konzertsaal und nicht am Opernpult, weil dies zeitlich nicht zu organisieren sei. Denn auch Bayreuth will den aufstrebenden Dirigenten haben.

Musik & Theater, September/ Oktober 2014

Die neue Netrebko

Wer an der Spitze bleiben will, muss sich wandeln. Das weiss die Sopranistin Anna Netrebko, der die Zeitschrift «Fono Forum» ihre Titelgeschichte widmet. In zehn Jahren hat sich ihre Stimme verändert, und auch ihre Rollen tun es. «Die Zeit der netten Leichtgewichte ist vorbei», stellt «Fono Forum» fest und erzählt von Netrebkos Lady Macbeth am Münchner Nationaltheater mit ihren bösen, schneidenden, gierigen und energiegeladenen Tönen. «Nicht unbedingt schön, aber ehrlich, so, wie Giuseppe Verdi es wollte.»

Fono Forum, September 2014

Zum Beispiel Deadwood

Noch immer gehört der Wilde Westen zu den grossen mythischen Erzählungen der Menschheit. Doch wie hat die Realität ausgesehen? Das fragt «Geo Epoche» und beschreibt, wie Goldschürfer, Abenteurer, Spieler und Händler 1876 zu Hunderten nach Deadwood strömen – einem Ort ohne Sheriff, ohne Bürgermeister und ohne Recht und Ordnung. Ein Reporter berichtet, er habe noch nie so viele «verhärtete und brutal aussehende Männer versammelt gesehen».

Geo Epoche Nr. 68: Der Wilde Westen

lesbar - Fono Forum (Bild: Rolf App)

lesbar - Fono Forum (Bild: Rolf App)

Bild: Rolf App

Bild: Rolf App

Aktuelle Nachrichten