Ein Tenor, der auf die Stimme achtgibt

Drucken
Teilen

Mauro Peter Der Vater ist Gipser, die Mutter arbeitet in der Pflege: Man muss nicht aus einer Künstlerfamilie stammen, um auf der Konzert- und Opernbühne zu reüssieren. Der 30-jährige Tenor Mauro Peter tut es seit 2013 am Opernhaus Zürich, das den Luzerner vom Studium weg engagiert hat. Auch als Liedsänger hat er sich einen Namen gemacht. Doch geht er trotz aller Engagements haushälterisch mit seiner Stimmkraft um. «Ich möchte auch noch in zwanzig Jahren Mozart singen können.» (R. A.)

Auftritte: 23.7. Salzburger Festspiele CD: Schumann, Dichterliebe (Sony)