Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Ein Literaturfest für Ostschweizer Lyrik auf Albanisch

Ein weiteres Kapitel im albanisch-schweizerischen Poesietransfer: Sieben Lyrikbände Albanisch-Deutsch mit sieben Ostschweizer Autoren sind erschienen. Ein schöner Anlass für ein Literaturfest am kommenden Samstag.
Andreas Stock

Die Poesie als interkulturelle Botschafterin: Zwischen albanischen und Ostschweizer Autoren wird dieser Literaturtransfer seit etlichen Jahren lebhaft gepflegt. Aus dem freundschaftlichen Kontakt entstand 2004 der deutsch-albanische Lyrikband «Kuartet Poetik», den Autor und Verleger Ivo Ledergerber mit dem in Wittenbach lebenden albanischen Schriftsteller Isuf Sherifi initiiert hatte.

Sherifi veröffentlichte darauf die albanisch-schweizerische Lyrikanthologie «Blick durchs geöffnete Fenster» (2006), in der zehn Schweizer Lyriker vertreten waren. Diese Lyrikbände stiessen auf positive Reaktionen, und Ivo Ledergerber und Fred Kurer waren an ein Lyrikfestival in Tetova/Mazedonien eingeladen.

Sechs Autoren, eine Autorin

Auch dieses positive Echo motivierte Isuf Sherifi dazu, eine Lyrikreihe zu lancieren, in der je ein Band einem Ostschweizer Autor gewidmet ist.

Zunächst habe er an fünf Bände gedacht, «doch der Übersetzer Ferdinand Laholli hat mich dazu aufgefordert, gleich zehn Bände zu veröffentlichen». Sieben sind es nun fürs erste geworden. Mit sechs Autoren und einer Autorin: Christine Fischer, Beat Brechbühl, Werner Bucher, Fred Kurer, Ivo Ledergerber, Clemens Umbrich und einem Band mit Gedichten des 1979 verstorbenen Joseph Kopf.

«Der Band zu Joseph Kopf kam als letzter dazu», sagt Sherifi, «seine Gedichte haben mich sehr beeindruckt.» Gedruckt wurden die schmalen Bände in Tetova, wo sie in einer Auflage von je 500 Exemplaren beim Verlag Arberia Design erscheinen; Herausgeber der Bände ist der Albanische Kulturverein Mëmëdeu St. Gallen, in dem auch Isuf Sherifi aktiv ist.

Leidenschaftlicher Übersetzer

Der in Deutschland lebende Übersetzer Ferdinand Laholli, der bereits die «Kuartet Poetik» übersetzte, hat die deutschen Texte ins Albanische übertragen. Laholli sei ein «Übersetzer mit Haut und Haar», sagt Isuf Sherifi; er sei seit vielen Jahren sehr aktiv und bekannt für seine Arbeit. «Er ist selber Autor und Lyriker und hat ein ausgesprochenes Gespür für die Texte», lobt Sherifi.

Als Richard Butz durch Isuf Sherifi von der Lyrikreihe erfuhr, hat er dem Albanischen Kulturverein ein Literaturfest ihm Rahmen der Veranstaltungen von «Kultur im Bahnhof» vorgeschlagen. Erstens verdiene diese ungewöhnliche Buchreihe öffentliche Beachtung. Und zweitens passe das gut in jenen «arabisch/islamischen» Themenschwerpunkt, den er in seinem letzten Jahr als Veranstalter des Konzert- und Literaturprogramms bei «Kultur im Bahnhof» setzen möchte, sagt Richard Butz.

Lyrik, Musik und Essen

Das Literaturfest vom Samstag wird Butz zusammen mit Sherifi moderieren. Der eingeladene Übersetzer Ferdinand Laholli ist erkrankt und musste seine Teilnahme absagen. Das Fest im ersten Stock im Bahnhof St. Gallen beginnt um 18 Uhr mit einem Apéro. Um 18.30 Uhr startet ein erster Block mit zweisprachigen Lesungen in Albanisch und Deutsch. Beat Brechbühl, Werner Bucher und Clemens Umbricht lesen ihre Gedichte, und Fred Kurer trägt Lyrik von Joseph Kopf vor.

Nach einer Pause mit Essen gibt es ein Konzert des Aion Quintetts (Christian Berger, Berti Lampert, Marc Jenny, Markus Brechbühl und Dominic Doppler). Mit Christine Fischer, Ivo Ledergerber und Fred Kurer folgen ab 22.15 Uhr drei weitere Lesungen.

Sa, 27.2., Bahnhof St. Gallen, Foyer und Festsaal, 1. Stock, ab 18 Uhr, Eintritt 20 Franken inkl. Essen. Die sieben Lyrikbände sind am Fest sowie ab 27.2. im St. Galler Buchhandel erhältlich.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.