Ein Leuchtstrampler für Babys mit Gelbsucht

Kurz & knapp

Merken
Drucken
Teilen

Leiden Neugeborene an Gelbsucht, müssen sie für eine Lichttherapie in den Brutkasten. Empa-Forschende haben nun ­einen Leuchtpyjama entwickelt, mit dem das Baby beim Kuscheln mit seinen Eltern behandelt werden kann. Es gelang, ­einen Satinstoff zu weben, in dem sich Licht aus LEDs verteilt und die Haut des Babys anstrahlt. Bei über der Hälfte der Kinder verfärbt sich die Haut in den ersten Lebenstagen gelblich: Dabei sammelt sich Bilirubin – ein giftiges Abbauprodukt des roten Blutfarbstoffs Hämoglobin – in der Haut an. (sda)