Ein Gedankenzauberer mit schwerem Gepäck

Lesbar Bilderbücher

Drucken
Teilen

picture-1880131991-accessid-384776.jpg

Pei-Yu Chang: Der geheimnisvolle Koffer von Herrn Benjamin.

Ab 4, NordSüd 2017, Fr. 23.90

Fast alles zurückzulassen, um sein Leben zu retten: Von dieser Erfahrung können derzeit Abertausende von Flüchtlingen erzählen. Umso spannender ist es, zeitlich zurückzublenden und mit überbordender gestalterischer Fantasie einen Mann in den Mittelpunkt zu rücken, den man im Bilderbuch nicht vermutet hätte: den jüdischen Philosophen und Schriftsteller Walter Benjamin (1892–1940). So wie ihn die junge Koreanerin Pei-Yu Chang vorstellt, weckt er sofort die Neugier kleiner und grosser Leser. In einer Zeit, in welcher «brillante Ideen aller Art» gefährlich sind, ist er ein Charakterkopf – ein Gedankenzauberer. Ideen, in unveröffentlichten Manuskripten festgehalten, sind es wohl auch, die er in einem riesigen Koffer anschleppt, als er sich bei Nacht und Nebel einer Flüchtlingsgruppe anschliesst. Dabei hat ihm die Fluchthelferin Frau Fittko leichtes Gepäck eingeschärft. Nach einer wahren Begebenheit, federleicht umgesetzt und dabei überaus gewichtig: eine Entdeckung!

picture-1880136059-accessid-384780.jpg

Lorenz Pauli, Kathrin Schärer: Böse. Ab 4, Atlantis 2016, Fr. 26.90

Die liebste Gemeinheit der Welt

Im Märchen gibt es keine Zweifel; die Bösen sind richtig böse, die Guten durch und durch gut. Die Fabel macht dem denkenden Kopf etwas mehr Arbeit – und in dieses Genre gehört der neueste Streich des Schweizer Erfolgsduos Schärer/Pauli. Den Tieren ist langweilig, da kommt der Hofhund auf dumme Ideen. Warum nicht einfach mal böse sein, ein bisschen gemein? Reihum hecken sie eher harmlose Bosheiten aus. Doch dann geht es um Leben und Tod. Und das Pferd überrascht alle. Etwas zu explizit wird die «Moral» am Schluss. Dabei sind Text und Bilder bis dahin pures, kluges Vergnügen.

Bettina Kugler