Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Ein blutroter Platz

Interview Pipilotti Rists bekannteste künstlerische Arbeit ist die gemeinsam mit Carlos Martinez gestaltete Stadtlounge in St. Gallen. Christina Genova
Die rote «Stadtlounge» in St. Gallen. (Bild: Urs Jaudas)

Die rote «Stadtlounge» in St. Gallen. (Bild: Urs Jaudas)

Interview Pipilotti Rists bekannteste künstlerische Arbeit ist die gemeinsam mit Carlos Martinez gestaltete Stadtlounge in St. Gallen. Christina Genova

Wissen Sie, wer den 2005 eingeweihten «Roten Platz» heute nutzt?

Pipilotti Rist: Tagsüber sind viele Kinder auf dem Platz, es gibt Spaziergänger, und Stadtrundgänge werden über den «Roten Platz» geführt. Abends hat es viele Junge, man musste auch ein WC aufstellen. Es gefällt mir natürlich, dass die Jungen einen Platz haben und die Stadt abends nicht zu einer ausgestorbenen Einkaufszone wird.

Euer Ziel, ein Wohnzimmer in der Stadt zu kreieren, hat sich also erfüllt?

Rist: Wenn diese Wohnstube genutzt wird, hat sie ihren Zweck erfüllt. Es bestätigt mir, dass das Herausstülpen des privaten Raums in den öffentlichen Raum funktioniert hat.

Blutrot scheint Ihre Farbe zu sein?

Rist: Ja, wahrscheinlich war mein Blut schon immer rot. Rot ist das Symbol für Furchtlosigkeit. Blut verstecken wir gerne, weil es für Verletzlichkeit steht. Fliesst Blut, haben wir gleich Angst, zu sterben. Wir vergessen gerne, dass für die eine Hälfte der Menschheit Rot jeden Monat bedeutet, dass alles funktioniert und wir gesund sind. Wenn wir das Rot mehr betonen, wird diese vergessene Bedeutung von Rot rehabilitiert und wir können Ängste abbauen.

Wir brauchen also eine Farbtherapie?

Rist: Ja, genau. Erst nachdem wir über den roten Teppich der Stadtlounge gelaufen sind, fällt uns auf, wie grau der Rest der Umgebung ist. Niemand stört sich an den Flecken und den Rissen im Teer, doch beim roten Belag fällt einem jedes Detail auf. Rot schärft den Blick für einen gemeinsamen, zivilisierten Raum.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.