Ein Bandname, der aus drei Nachnamen besteht

Das 2011 gegründete Quartett, das die Nachnamen von Christopher Annen (Gitarre), Henning May (Gesang, Klavier, Gitarre) und Severin Kantereit (Schlagzeug) trägt und seit zwei Jahren auch Malte Huck (Bass) umfasst, wurde über den eigenen YouTube-Kanal, Clubkonzerte und als Anheizer von den

Drucken
Teilen

Das 2011 gegründete Quartett, das die Nachnamen von Christopher Annen (Gitarre), Henning May (Gesang, Klavier, Gitarre) und Severin Kantereit (Schlagzeug) trägt und seit zwei Jahren auch Malte Huck (Bass) umfasst, wurde über den eigenen YouTube-Kanal, Clubkonzerte und als Anheizer von den Beatsteaks und Clueso bekannt. Ihr Début «Alles nix Konkretes» (Universal Music) der Anfang-Zwanzig-Jährigen begeistert nicht nur Gleichaltrige. Mays Stimme, die so rauh klingt, als würde er seine Melancholie regelmässig in Whisky baden, passt zur Liebeskummer-Ballade «Barfuss am Klavier» ebenso wie zum humorvollen «Das Krokodil» oder dem punkrockigen «21, 22, 23». (rhö)