Drei Bücher zum Jubiläum

• Hermann Kurzke: Georg Büchner, Geschichte eines Genies, C. H. Beck 2013, 591 S., Fr. 40.90. Voluminös, gut geschrieben. Gewicht auf den romantisch-idealistischen christlich grundierten Büchner.

Drucken
Teilen

• Hermann Kurzke: Georg Büchner, Geschichte eines Genies, C. H. Beck 2013, 591 S., Fr. 40.90. Voluminös, gut geschrieben. Gewicht auf den romantisch-idealistischen christlich grundierten Büchner.

• Jan Christoph Hauschild: Georg Büchner. Verschwörung für die Freiheit, Hoffmann und Campe 2013, 351 S., Fr. 41.90. Konzentriert sich etwas einseitig, aber in spannender Schilderung auf den politischen Büchner.

• Eduard Habsburg: Lena in Waldersbach, Erzählung, C. H. Beck, München 2012, 124 S., Fr. 23.50. Es geht um eine 17jährige Lena auf den Spuren von Lenz heutzutage. Gewagt, jedenfalls interessant. (H. S.)

Aktuelle Nachrichten