Diplomkonzerte der Jazzschule

Kommende Woche ist es wieder so weit: Die diesjährigen Absolventinnen und Absolventen der Berufsabteilung der Jazzschule St. Gallen spielen an den Abenden von Montag bis Mittwoch im Musiksaal des Bahnhofs St. Gallen um ihr Diplom. Sie treten mit je einer eigenen Band auf.

Drucken
Teilen

Kommende Woche ist es wieder so weit: Die diesjährigen Absolventinnen und Absolventen der Berufsabteilung der Jazzschule St. Gallen spielen an den Abenden von Montag bis Mittwoch im Musiksaal des Bahnhofs St. Gallen um ihr Diplom. Sie treten mit je einer eigenen Band auf.

Den Auftakt machen am Montag (19.30 Uhr) die Pianistin und Sängerin Marina Lachauer mit ihrem Projekt Gumbo, das Jazz, Pop, und Hip-Hop verbindet.

Unter den Begleitmusikern sind unter anderen Gee-K (Gitarre), Christian Gschwend (Drums) und Patrick Stohler alias Pat Mc (Rap). Der Pianist Soeren Dokter präsentiert danach (20.30 Uhr) sein Fusion-Projekt Dr (In) Fusion; am Schlagzeug sitzt bei ihm Orlando Ribar.

Dreimal Gesang ist für Dienstag angekündigt: Claudia Saborowski mit ihrem nordisch-melancholischen Jazz-Pop-Projekt Glom (19.30), Amelia Bruderer präsentiert mit Jazzmelia & Band Jazz-Pop (20.30) und den Abschluss macht Sängerin Karin Schlegel mit Band (21.30 Uhr).

Am Mittwoch (19.30) spielt Bassist Sandro Heule seinen Space-Groove-Jazz. Bei seinem Projekt Vier im Baum wird er von Carlo Lorenzi (Drums) und Urs Baumgartner (Rhodes) unterstützt. Den Abschluss (20.30) macht das Projekt Triple-Head von Bassist Reto-Claudio Gaffuri mit Grooves und Standards. (red.)

Mo, 28., bis Mi, 29.6., Klubschule Migros im Bahnhof St. Gallen, Musiksaal 312, 3. Stock. Eintritt frei

Aktuelle Nachrichten