Die Tätowierung und die Schrift

In der Reihe «Post Scriptum – Literaturwissenschaft in der Hauptpost» ist morgen Ulrike Landfester zu Gast. Sie spricht über «Stichwort. Tätowierung und europäische Schriftkultur». Schon bevor Weltreisende wie James Cook im 18.

Drucken

In der Reihe «Post Scriptum – Literaturwissenschaft in der Hauptpost» ist morgen Ulrike Landfester zu Gast. Sie spricht über «Stichwort. Tätowierung und europäische Schriftkultur». Schon bevor Weltreisende wie James Cook im 18. Jahrhundert die Praxis der Tätowierung als Sinnbild für das «Wilde» im Gegensatz zur Zivilisation sahen und den Begriff «Tattoo» geprägt haben, traten Tätowierungen in Europa in Erscheinung. Durch das Eintragen von Bildern und Schrift in das Medium Haut kann in der Kulturtechnik der Tätowierung das Wesen des Schreibens und der Schrift in der europäischen Schriftkultur reflektiert werden. (pd)

Morgen Do, Hauptpost, 3. OG, 19.30 Uhr; www.hauptpost.ch

Aktuelle Nachrichten