Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Die Spur führt ins Lötschental

Die Ermittler Müller und Himmel müssen gleich vier Fälle lösen im neuen Buch des Ostschweizers Paul Lascaux.
Paul Lascaux: Goldstern. Kriminalroman. Gmeiner 2016, 217 S., Fr. 14.90

Paul Lascaux: Goldstern. Kriminalroman. Gmeiner 2016, 217 S., Fr. 14.90

Heinrich Müller und Nicole Himmel langweilen sich. «Jeden Morgen blickte Heinrich Müller auf Botticellis Zeichnung der Simonetta Vespucci, jeden Morgen erinnerte sie ihn an seinen grössten Erfolg, aber auch daran, dass er Detektiv war und seither nichts mehr erledigt hatte.»

Eine Eisleiche am Oeschinensee reisst die beiden aus ihrer Lethargie. So beginnt «Goldstern», der neunte Fall. Wie gewohnt ermitteln Müller und Himmel scheinbar zusammenhangslos und wild durcheinander. Nach einem Einbruch im Alpinen Museum in Bern, bei dem die kulturhistorisch wertvolle Sammlung von Eugénie Goldstern gestohlen wird, und einem weiteren toten Politiker, diesmal im Wallis, konzentrieren sich die Ermittlungen aufs Lötschental. Eine Freude, gemeinsam mit Heinrich Müller und Nicole Himmel durch die Schweiz zu reisen. Sie haben immer Zeit für einen Schwatz oder ein Glas Wein.

Rache und Ehre, Rechte und Geld

Ihr Fazit nach der Hälfte des Buches: «Das Einzige, was man konkret sagen kann, ist, dass wir vier Kriminalfälle höchst unterschiedlicher Schwere in zwei angrenzenden Kantonen haben, die bisher leider gar nichts verbindet.» Diesmal führt die Spur zu den drei Walliser Familien Kippeler, Brand und Zerbrigg, die seit Generationen miteinander verbunden sind. Es geht um Rache, Ehre, Eigentumsrechte und um Geld.

Wer Schweizer Krimis mit Tiefgang mag, ist bei Paul Lascaux am richtigen Ort. Der Name ist ein Pseudonym. Paul Ott, 1955 in Romanshorn geboren, wuchs in Goldach und St. Gallen auf. Seit 1974 wohnt der Germanist und Kunsthistoriker in Bern. Seine Kriminalromane überzeugen mit einem humorvollen Ermittlerduo und auch mit spannenden historischen Einschüben. (kpf)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.