Die Skizzenbücher von Hans Arp

APPENZELL. Hans Arp hat in den Jahren von 1950–1966 kleinformatige Notizhefte und Blöcke genutzt, um zeichnerisch Ideen und Notizen festzuhalten. Die Ausstellung «Hans Arp – Skizzenbücher» im Kunstmuseum Appenzell gibt erstmals Einblick in ein bedeutendes Konvolut von 20 Skizzenbüchern.

Drucken
Teilen

APPENZELL. Hans Arp hat in den Jahren von 1950–1966 kleinformatige Notizhefte und Blöcke genutzt, um zeichnerisch Ideen und Notizen festzuhalten. Die Ausstellung «Hans Arp – Skizzenbücher» im Kunstmuseum Appenzell gibt erstmals Einblick in ein bedeutendes Konvolut von 20 Skizzenbüchern.

Vernissage Sa, 18.10., 17 Uhr, Kunstmuseum Appenzell. Ausstellung bis 8.3.2015

Workshop und Talk zu «The Darknet»

ST. GALLEN. Im Rahmen der Ausstellung «The Darknet» findet in der Kunsthalle ein Workshop mit Netzkünstler Heath Bunting statt. Er untersucht Datenspeicherung in Bezug auf Status und Identitäten. Die Teilnehmer kreieren mit Bunting eine Schweizer Identität. Im Anschluss findet ein Artist Talk mit Bunting sowie Eva und Franco Mattes statt.

Sa, 18.10., Kunsthalle St. Gallen, Workshop 12–16 Uhr; Anmeldung: info@k9000.ch; Talk um 16.30 Uhr

Der Fitnesswahn als Liederabend

SCHAFFHAUSEN. «Bauch Beine Po» ist der Titel eines Liederabends unter der Regie und Leitung von Dietmar Loeffler, der heute im Stadttheater Schaffhausen Premiere feiert. An der musikalischen Komödie beteiligt sind Graziella Rossi, die Popsängerin Ella Endlich, Viola von der Burg, Andreas Grötzinger und Tommaso Cacciapuoti.

Premiere Sa, 18.10., 17.30 Uhr, Stadttheater, Schaffhausen; weitere Aufführungen: So, 19.10., 17.30, Mi, 22.10., 19.30 Uhr

Führung zu den Berliner Impressionisten

KONSTANZ. 1898 gründete sich die Berliner Secession als Reaktion auf die offizielle Kulturpolitik unter Kaiser Wilhelm II. In der öffentlichen Führung werden die facettenreichen Motive aus Alltag und Privatleben, Landschaften und Interieurs bekannter Berliner Impressionisten wie Max Liebermann vorgestellt. Anmeldung erforderlich, die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

So, 19.10., 11 Uhr, Städtische Wessenberg-Galerie, Konstanz; Anmeldung: 0049 7531 900 913

Kunstbrunch mit Schnittkunst

WALENSTADT. Unter dem Titel «Über-Schneidungen» sind im Museum Bickel Werke von Nesa Gschwend, Katharina Henking und Marlis Spielmann ausgestellt, die zeigen, dass Schnittkunst viel mehr ist als Scherenschnitt. Beim Kunstbrunch lässt sich ein reichhaltiges Buffet geniessen und in Anwesenheit der Künstlerinnen plaudern.

So, 19.10., 11 Uhr, Museum Bickel, Walenstadt; www.museumbickel.ch

Konzert für Cello und Klavier

FISCHINGEN. Die Thurgauer Musikerinnen Eva Maria Hux und Daniela Timokhine haben für das Konzert im Kloster Fischingen ein Rezital mit Miniaturen und Sonatensätzen für Cello und Klavier zusammengestellt, die zwischen 1879 und 1929 komponiert wurden. Darunter Werke von Fauré, Grieg und Boulanger.

So, 19.10., 16 Uhr, Bibliothek Kloster Fischingen

Aktuelle Nachrichten