Die Lehrerin muss weg

FRAUENFELD. Der Theaterverein zeigt Lutz Hübners Stück «Frau Müller muss weg» in der Inszenierung des Euro-Studios Landgraf. Fünf Elternvertreter einer vierten Primarklasse wollen mit Frau Müller reden.

Drucken
Teilen

FRAUENFELD. Der Theaterverein zeigt Lutz Hübners Stück «Frau Müller muss weg» in der Inszenierung des Euro-Studios Landgraf. Fünf Elternvertreter einer vierten Primarklasse wollen mit Frau Müller reden. Die Lehrerin wird mit grösstem Tadel konfrontiert: Die Eltern sind sich einig, dass nicht ihre eigenen Kinder an den ungenügenden Leistungen der Klasse schuld seien, sondern allein die Lehrerin. Vorwürfe und Beleidigungen gipfeln in der Forderung: Frau Müller muss weg. Sie entgegnet den ehrgeizigen Eltern, dass die meisten Schüler ihrer Klasse faul und unbegabt seien, und listet die vielen Defizite auf. Dafür haben die Eltern kein Verständnis, ihre Kinder sollen mit einer andern Klassenlehrerin eine Chance haben, den Wechsel ans Gymnasium zu schaffen. (red.)

Mi, 9.12., 20 Uhr, Casino

Aktuelle Nachrichten