Die Berlinale reagiert

Die Berlinale, das vom 5. bis 15. Februar stattfindende Berliner Filmfestival, meldet einige Programmpunkte: Auf die Leinwand kommen das amerikanische Familiendrama «Bloodline», die dänische Produktion «Follow The Money» und die deutschen Titel «Blochin» und «Deutschland 83».

Merken
Drucken
Teilen

Die Berlinale, das vom 5. bis 15. Februar stattfindende Berliner Filmfestival, meldet einige Programmpunkte: Auf die Leinwand kommen das amerikanische Familiendrama «Bloodline», die dänische Produktion «Follow The Money» und die deutschen Titel «Blochin» und «Deutschland 83». Das Besondere und Gemeinsame dieser Titel: Es sind keine Kinofilme, sondern Fernsehserien. Die bekommen eine eigene Reihe, gezeigt werden jeweils die erste oder die ersten zwei Episoden. TV-Kost im Hochamt des Kinos! Die Nachrichtenagentur formuliert es ganz nüchtern: «Die 65. Berlinale reagiert auf den Erfolg aufwendig produzierter TV-Serien.» (Hn.)