Der Weg Jesu in 300 Figuren

Kreuzlingen Die Geschichte der Ölbergkapelle erklärt der Messmer der Klosterkirche St. Ulrich an einer Führung.

Merken
Drucken
Teilen

Kreuzlingen Die Geschichte der Ölbergkapelle erklärt der Messmer der Klosterkirche St. Ulrich an einer Führung. Die Ölbergkapelle, ein einzigartiges Kunstwerk, lädt ein, den Weg Jesu vom Palmsonntag bis zur Auferstehung an Ostern mitzugehen – mit über 300 Figuren, die zwischen 1720 und 1730 geschaffen wurden. Sie kamen 1760 durch Ratsherr Jakob Hofner ins Kloster. Beim Brand konnten die meisten Figuren gerettet werden. (red.)

Mi, 14.9., 18.30 Uhr, Klosterkirche St. Ulrich, Haupteingang