Der Strom der Flüchtlinge

Er heisst Haschem al-Souki und ist nur ein gewöhnlicher Syrer. Kein Freiheitskämpfer, sondern ein vierzig Jahre alter Mann mit einem freundlichen Lächeln. Häscher des Regimes holen ihn eines Tages aus dem Haus, es holt alle Männer, sperrt sie ein und foltert sie.

Drucken
Teilen
Patrick Kingsley: Die neue Odyssee – Eine Geschichte der europäischen Flüchtlingskrise, C. H. Beck 2016, 331 S., Fr. 35.90

Patrick Kingsley: Die neue Odyssee – Eine Geschichte der europäischen Flüchtlingskrise, C. H. Beck 2016, 331 S., Fr. 35.90

Er heisst Haschem al-Souki und ist nur ein gewöhnlicher Syrer. Kein Freiheitskämpfer, sondern ein vierzig Jahre alter Mann mit einem freundlichen Lächeln. Häscher des Regimes holen ihn eines Tages aus dem Haus, es holt alle Männer, sperrt sie ein und foltert sie. Haschem al-Souki kommt frei und flüchtet. Er ist einer von vielen, von denen der Journalist Patrick Kingsley erzählt. Für den englischen «Guardian» folgt er dem Flüchtlingsstrom, erzählt von seinen Ursachen – und von der Hilflosigkeit der Helfer. Europa schottet sich ab. Das, findet Kingsley, ist der falsche Weg. (R.A.)

Aktuelle Nachrichten