Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Der Ruf der Wildnis

«Wildmond» bei Lütisburg entführt in eine Naturidylle. Das Stationenstück unter der Regie von Andrea Schulthess zeigt die Sehnsucht nach Einheit von Natur und Kultur.
Markus Wigert

Auf einer Sandbank am Fluss legen sich die Premierenbesucher auf die vorbereiteten Matratzen und schauen hinauf in den Sternenhimmel. Sirenenklänge, Sphärenmusik und Vogelgezwitscher sind zu hören. Die sanfte Stimme einer Waldbademeisterin nimmt einen mit in eine andere Welt: «Folgen Sie dem Ruf der Natur. Das Waldbad wird immer beliebter.» Das Murmeln der Thur beruhigt die Seele. Die nahen Kuhglocken scheinen auch zum Stück zu gehören. Zwischen den hohen Baumkronen schwingt ein männlicher Troll an einem Gummiseil. Er gibt tierische Urlaute von sich, rennt wie ein Derwisch zwischen die Bäume und verschwindet wieder im Unterholz. In Baumhöhlen schlummern Wesen, die schwer zu definieren sind.

Sind es noch Menschen oder sind sie Teil der unbelebten Natur? Realität und Spiel sind mitunter schwer auseinanderzuhalten.

In ihren knöchellangen Gewändern führen die Waldbademeisterinnen einen esoterischen Tanz auf, der an die längst vergangenen Zeiten auf dem Monté Verità erinnert.

In der Natur zu sich selber kommen

Andrea Schulthess, freischaffende Regisseurin und Dramaturgin des Stücks, erklärt im Gespräch die beabsichtigte Aussage: «Wir sollen im Stück zurückgeführt werden als Teil der Natur und gleichzeitig zu uns selber kommen.» Der Protagonist ist ohne Zweifel die Natur selber. Die Zuschauer sind wandernd in Bewegung und werden selber Teil der Idylle rund um das Guggenloch. «Das Stück hat auch eine politische Dimension: Welche Perspektiven haben wir Menschen in Bezug auf den Klimawandel und unsere dringend notwendige grüne Entwicklung», so Andrea Schulthess. Ihr 30-köpfiges Team aus Profis und Laiendarstellern bringt diese Botschaft überzeugend zu den Zuschauern und das hautnah.

Da wird man unvermittelt von Schauspielern an der Hand durch die Wildnis geführt und ein Stück weit begleitet.

Kleine Workshops in ayurvedischer Medizin werden in der Pause abgehalten. Man kommt ins Gespräch miteinander. Die ganze Szenerie erinnert an die Hippiezeit der Sechzigerjahre. Alles sehr sympathisch und friedlich, fernab der täglichen Konflikte und Katastrophen. Eine heile Welt für zwei Stunden.

«Wie wär’s mit einem Quantensprung?»

Dass zum Stationentheater auch eine Postautofahrt mit psychedelisch anmutenden Naturklängen gehört, ist Teil der immer wieder überraschenden Dramaturgie. Auch während der Fahrt geht das Stück weiter mit slapstickartigen Auftritten, die aber urplötzlich in tiefe Weisheiten kippen.

Da hört man dann Sätze wie: «Leute, wir sind alle eins», oder «Wie wär‘s mit einem Quantensprung?». Gemeint ist natürlich ein Quantensprung in grüner Entwicklung.

«Unser Nervensystem ist voll von traumatischen Erfahrungen, darum geht der Wandel so langsam», sei als weitere Sprachblüte erwähnt. Eine ausgestiegene Handarbeitslehrerin beschreibt inmitten der Thur ihre beruflichen Erfahrungen und ihre Entwicklung danach: «Der gesellschaftliche Dekonditionierungsprozess dauerte bei mir vier Jahre. Erst jetzt bin ich offen für meine kreativen Beschäftigungen.» Die Musik von Angela Ganzoni ist überzeugender Bestandteil des gelungenen Outdoor-Abends und setzt mit den eigenwilligen Naturklängen wichtige Akzente. Angesiedelt sind die wohltuenden Klänge in einem Grenzbereich zwischen Natur und Kultur und somit ganz im Dienste der Gesamtaussage. Die Kostüme von Mariann Amstutz verschmelzen in ihrer bildhaften Wirkung in Farbe und Form buchstäblich mit der Natur.

Vorstellungen bis 29. 6., bei jeder Witterung, gutes Schuhwerk. www.wildmond.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.