Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Der neue Ballettchef ist kein Unbekannter

Kinsun Chan leitet ab Sommer 2019 die Tanzkompanie am Theater St. Gallen. Der Schweiz-Kanadier hat in St. Gallen bereits als Ausstatter gewirkt. Aktuell choreografiert er am Opernhaus Zürich.
Julia Nehmiz
Kinsun Chan, neuer Leiter der Tanzkompanie am Theater St.Gallen ab der Spielzeit 2019/2020Bild: PD

Kinsun Chan, neuer Leiter der Tanzkompanie am Theater St.Gallen ab der Spielzeit 2019/2020Bild: PD

Kinsun Chan wird ab der Spielzeit 2019/20 neuer Leiter der St. Galler Tanzkompanie. Der Schweiz-Kanadier hat in St. Gallen bisher als Ausstatter gewirkt, für Beate Vollack entwarf er einige Male Bühnenbild und Kostüme, etwa für «Peer Gynt». Als Choreograf ist Chan in St. Gallen noch nicht in Erscheinung getreten. In der Region ist er trotzdem kein Unbekannter, er choreografierte an der Operette Sirnach von 2007 bis 2016.

Sein Leistungsausweis kann sich sehen lassen. Chan, in Vancouver geboren, in den USA aufgewachsen, studierte Kunst und Grafik, anschliessend absolvierte er eine professionelle Ballett­ausbildung. Heinz Spoerli holte ihn 1993 ins Ballett Zürich, wo Chan bis 2000 als Solist tanzte. Dort entstanden auch erste ­eigene Choreografien. Von 2002 bis 2006 tanzte er unter Richard Wherlock in Basel.

Seither choreografiert er im In- und Ausland und arbeitet zudem als Ausstatter. So begeisterten sein «Nussknacker» und sein Tanzabend zum Thema Kindheit «Bing, Bang, Boom» in Luzern. Aktuell erschafft er die Choreografie für die Operninszenierung «La forza del destino» an der Oper Zürich, am Sonntag ist ­Premiere.

Kommende Spielzeit arbeitet Chan in Hongkong, Luzern, Zürich und St. Gallen. Hier wird er erneut für einen Ballettabend von Beate Vollack die Ausstattung entwerfen. Und er wird den Spielplan für 2019/20 erarbeiten. «Wir sind schon dran», sagt Chan. Er freue sich sehr auf seine neue Aufgabe in St. Gallen. Er schätzt das Theater sehr und hat die Tanzkompanie bereits ins Herz geschlossen. Und er wird in St. Gallen abendfüllende Handlungsballette kreieren. Welche, kann er noch nicht verraten.

Man habe Kinsun Chan als kreativen, verständigen und zuverlässigen Künstler kennen gelernt, sagt Heilker. «Kinsun Chan wird einen Neuanfang bei uns starten und trotzdem die Kontinuität wahren.» (miz)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.