Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Der Gesellschaftsroman

In Neapel spielt der Hauptteil des Roman-Vierteilers von Elena Ferrante. (Bild: Getty (Neapel, 8. August 2017))

In Neapel spielt der Hauptteil des Roman-Vierteilers von Elena Ferrante. (Bild: Getty (Neapel, 8. August 2017))

Als Messlatte für den Erfolg gilt in den USA gemeinhin die «Great American Novel». Nun, Ferrante hat einen grossen europäischen Roman geschrieben – aus weiblicher Perspektive. Ferrantes neapolitanisches Epos beginnt in den 1950er-Jahren und erstreckt sich bis in die Gegenwart. Es beginnt im begrenzten Raum des neapolitanischen Stadtteils Rione und weitet sich aus zunächst auf den Norden Italiens, auf Europa und schliesslich auf Übersee. Die Zeitgeschichte fliesst in den Roman ein. Aber: Ferrante nennt nur wenige Eckpunkte der äusseren Umstände. Sie zeigt diese von innen heraus, wie sie in ihre Figuren hineinwirken und wie sie sich in ihren Handlungen äussern, in ihren Gesten, in ihren Entscheidungen. In ihrem Innenleben wandeln sich die Figuren im Lauf der Zeit.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.