Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Zwei Frauen bilden das neue «Tatort»-Duo in Zürich – es sind Carol Schuler und Anna Pieri Zuercher

Das neue Schweizer «Tatort»-Team steht fest: Carol Schuler und Anna Pieri Zuercher sind das künftige Ermittlerduo aus Zürich. Die Dreharbeiten zu ihrem ersten gemeinsamen Fall beginnen Ende 2019.

(pd/elo) Der Schweizer «Tatort» bekommt mit Anna Pieri Zuercher und Carol Schuler zwei neue Gesichter. Damit lösen die beiden Schauspielerinnen das Kommissaren-Duo Stefan Gubser und Delia Mayer ab, welche für den bis anhin in Luzern gedrehten «Tatort» ermittelt hatten.

Der erste Fall der beiden Ermittlerinnen wird ab Ende 2019 von der Zürcher Produktionsfirma Zodiac Pictures produziert und im Herbst 2020 ausgestrahlt.

Carol Schuler alias Tessa Ott

Carol Schuler alias Tessa Ott. (Bild: SRF)

Carol Schuler alias Tessa Ott. (Bild: SRF)

Die gebürtige Winterthurerin Carol Schuler gab ihr Filmdebüt 2001 im SRF Schweizer Film «Lieber Brad», für den die damals 12-Jährige als bis heute jüngste Schauspielerin den Schweizer Filmpreis als Beste Darstellerin gewann. Weitere Rollen hatte sie unter anderem in «Alles bleibt anders», «Tatort – Schmutziger Donnerstag», «Nachtlärm» oder der fünften Staffel von «Homeland». Auch stand Schuler mehrfach auf der Bühne des Schauspielhaus Zürich. Die 32-Jährige lebt in Berlin, ist festes Ensemblemitglied an der Schaubühne und tritt regelmässig als Sängerin auf. Die Schauspielerin freut sich auf ihre Rolle als Kommissarin an der Seite von Anna Pieri Zuercher:

«Ich bin sehr gespannt, welche verrückten Fälle Zürich für uns bereithält.»

Im Zürcher «Tatort» verkörpert Schuler die Rolle der Tessa Ott, die aus einer Unternehmerfamilie vom Zürichberg kommt. Tessa Ott ist Fallanalytikerin und tritt in Zürich ihre erste Stelle als Ermittlerin an.

Anna Pieri Zuercher alias Isabelle Grandjean

Anna Pieri Zuercher (Bild: SRF)

Anna Pieri Zuercher (Bild: SRF)

Anna Pieri Zuercher, in Bern geboren, wechselte nach ihrer Ausbildung zur Pianistin ins Schauspielfach und studierte von 1996 bis 2004 an der Hochschule der Künste in Bern und der Ecole Superieure d’Art Dramatique (ESAD). Zuercher wurde vor allem durch ihre Rollen in «Anomalia», «Break-ups», «Station Horizon» oder «Gefährlicher Sommer» bekannt. 2019 wurde ihr für die Rolle in «Doppelleben» der Schweizer Fernsehfilmpreis für die beste weibliche Hauptrolle verliehen. Die 40-jährige Schauspielerin lebt in Lausanne. Über ihre neue Rolle als Kommissarin sagt sie:

«Es ist eine fantastische Herausforderung für mich, für eine so bedeutsame Serie vor der Kamera zu stehen.»

Im Zürcher «Tatort» verkörpert Zuercher die Rolle der Isabelle Grandjean, die aus einer Arbeiterfamilie in La-Chaux-de-Fonds stammt. Sie ist Juristin und war in Den Haag am Internationalen Strafgerichtshof tätig. Seit fünf Jahren ist Grandjean Ermittlerin in Zürich.

Zürich wird die neue «Tatort»-Stadt

Stefan Charles, Abteilungsleiter von SRF Kultur, freut sich über Zürich als die neue «Tatort»-Stadt: Zürich eröffnet uns mit seinen zahlreichen Institutionen, den renommierten und wichtigen Kulturhäusern oder den Banken sehr viele neue Möglichkeiten, uns im gesamten deutschsprachigen Raum zu präsentieren. Auch Dank der Kantonspolizei Zürich, die uns mit ihren wertvollen Hinweisen unterstützt haben, können wir uns auf den neuen «Tatort» aus Zürich freuen.»

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.