Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Das Pseudonym

In Neapel spielt der Hauptteil des Roman-Vierteilers von Elena Ferrante. (Bild: Getty (Neapel, 8. August 2017))

In Neapel spielt der Hauptteil des Roman-Vierteilers von Elena Ferrante. (Bild: Getty (Neapel, 8. August 2017))

Als Elena Ferrante ihren ersten Roman publizierte, entschied sie sich 1991 dafür, ihn mit einem Pseudonym zu zeichnen. Ferrante will ihr Werk für sich selbst sprechen lassen, ihre ganze Identität sei im Text, sagt sie. Das hat zu Spekulationen geführt, wer hinter dem Werk stehen könnte. Mehrere Namen von angesehenen Männern wurden herumgereicht, bis hin zur Idee, die Bücher müssten von einem ganzen Männerteam geschrieben sein. 2016 verkündete ein italienischer Journalist, er habe die Identität aufgedeckt. Er war den Honorarzahlungen ihres italienischen Verlages gefolgt, der Spur des Geldes. Ferrante und ihr Verlag verurteilten diese Nachforschungen ausdrücklich.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.