Das Phänomen Adolf Dietrich

Drucken
Teilen

Warth Wie konnte es sein, dass ein Kleinbauer am Rande der Schweiz so attraktive Landschaften und Stillleben malte? Un­terschiedliche Blicke auf Adolf Dietrich geben drei Personen, die sich intensiv mit dem Künstler aus­einandergesetzt haben: der Schriftsteller Beat Brechbühl, der Filmemacher Fritz Kappeler und Dorothee Messmer, die bis 2012 stellvertretende Museumsdirektorin in Ittingen war. (red)

Do, 9.11., 19 Uhr, Kunstmuseum

Aktuelle Nachrichten