Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Das Luzerner Theater hat erstmals einen Hauptsponsor

Das Luzerner Theater und Bucherer AG starten eine Zusammenarbeit. Das Unternehmen wird Hauptsponsor. Dabei geht es um mehr als Geld.
Arno Renggli
Von links: Benedikt von Peter (Intendant Luzerner Theater), Jörg Baumann (Chief Marketing Officer Bucherer AG), Birgit Aufterbeck Sieber (Präsidentin Stiftung Luzerner Theater), Beat Schmid (Direktor Bucherer AG Luzern). (Foto: Ingo Höhn)

Von links: Benedikt von Peter (Intendant Luzerner Theater), Jörg Baumann (Chief Marketing Officer Bucherer AG), Birgit Aufterbeck Sieber (Präsidentin Stiftung Luzerner Theater), Beat Schmid (Direktor Bucherer AG Luzern). (Foto: Ingo Höhn)

Ab der Spielzeit 2018/2019, die am 7. September im dritten Jahr unter Benedikt von Peter mit der Slapstick-Oper «Im Amt für Todesangelegenheiten» starten wird, hat das Luzerner Theater erstmals einen Hauptsponsor. «Dass Bucherer AG uns unterstützt, ist ein Glücksfall für Luzern», liess Birgit Aufterbeck Sieber, Präsidentin der Stiftung Luzerner Theater, verlauten. Und bei Bucherer war vor allem «der innovative und mutige Geist der künstlerischen Leitung» eine Motivation für diesen Schritt, wie Jörg Baumann, Chief Marketing Officer Bucherer AG, meinte.

Hoffen auf zusätzliche Zuschauerkreise

Auch seitens des Luzerner Theaters sieht man die aktuellen Entwicklungen unter Benedikt von Peter als Grund, dass ein Sponsor wie Bucherer gefunden werden konnte, wie Pressesprecher Severin Barmettler bestätigt. «Für uns wiederum ist die auch internationale Ausrichtung von Bucherer interessant. Daraus könnten sich neue Zuschauerpotenziale ergeben.» Wie hoch der finanzielle Teil der Zusammenarbeit ausfällt, war noch nicht zu erfahren. Indes ist er nicht der einzige Aspekt der Kooperation, natürlich vor allem, was die Gegenleistungen des Luzerner Theaters betrifft. «Nebst klassischen Möglichkeiten wie der Präsenz in den Programm­heften ist auch vorgesehen, dass Bucherer in den Räumlichkeiten des Theaters Veranstaltungen wie beispielsweise Kundenevents durchführen kann», sagt Severin Barmettler weiter.

Könnten nicht bisherige Spon­soren ein Problem damit haben, dass nun ein Hauptsponsor auf den Plan getreten ist? Severin Barmettler glaubt das nicht. «Die bisherigen Partner sind Stiftungen oder Firmen, die deutlich kleiner sind als Bucherer und somit diese Rolle gar nicht einnehmen könnten. Wir gehen davon aus, dass die neue Partnerschaft auch dort auf Goodwill stösst.»

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.