Das Klavier zum Singen bringen

Morgen tritt mit Oliver Schnyder einer der besten Schweizer Pianisten in St. Gallen auf. Bei der Begegnung in seiner Aargauer Heimat erzählt er von der Schönheit des Pianistenlebens – und von seinen Mühen.

Rolf App
Drucken
Teilen
Erfolgreich, ob allein oder im Trio: Oliver Schnyder (Bild: pd)

Erfolgreich, ob allein oder im Trio: Oliver Schnyder (Bild: pd)

BADEN. In Ennetbaden ist er zu Hause, im Nachbarort Baden treffen wir Oliver Schnyder zwischen zwei Tournées, die ihn nach England führen. Der Pianist ist viel unterwegs, mit oder ohne sein Trio. Aber er sorgt auch dafür, dass es nicht zu viel wird. Oliver Schnyder liebt die Abwechslung, und er will noch ein Leben ohne Klavier führen können. Gerade die Erarbeitung neuer Stücke braucht Zeit. Eine Interpretation muss reifen. Wie das geht, erklärt er im Gespräch. Und begründet auch, warum er vor vielen seiner Auftritte Fluchtgedanken hat. Trotzdem träumt Oliver Schnyder davon, noch viele Jahre Konzerte geben zu können.

Mehr zum Thema in der gedruckten Ausgabe und im E-Paper vom 21. April.