Das Glück und sieben Blicke auf das Leben

Für die Performance «Nur mit mir allein zum Glück» haben sich Menschen mit und ohne Beeinträchtigung mit der Thurgauer Künstlerin Micha Stuhlmann auf einen intensiven Prozess eingelassen.

Drucken
Teilen

Für die Performance «Nur mit mir allein zum Glück» haben sich Menschen mit und ohne Beeinträchtigung mit der Thurgauer Künstlerin Micha Stuhlmann auf einen intensiven Prozess eingelassen. Die Performerin sagt: «Diese Menschen öffnen sich und sagen: <Hier ist ein Stück meiner Welt – schau mal drauf.> Diese Gesichter kommen einem sehr nahe.» Die Gruppe bleibt entscheidend, denn gemeinsam werden die sieben Szenen entwickelt als eine Art Spaziergang mit sieben Blickwinkeln auf das Leben.

Das Theater ist ein Projekt der Sozialinstitution Betula in Romanshorn. Co-Leiter Christian Brönimann sagt: «Wir wollen auf den Fähigkeiten der Menschen aufbauen, nicht auf den Defiziten.» Seit der Vorpremiere am Betula-Fest in Romanshorn und der Premiere in Weinfelden tourt das Ensemble KunstWerke durch die Ostschweiz. (dl)

• Sa, 24.1., 19.30 Uhr, Tanzraum Herisau • Mi, 28.1., 19.30 Uhr, Lokremise St. Gallen • Do, 29.1., 19 Uhr, Werkstatt des Theaters Konstanz Infos/Reservation: www.betula.ch