Contrapunkt: Im Halbton drinnen

Die Contrapunkt-Reihe für zeitgenössische Musik startet ihr neues Programm mit einem Konzert, das mit «Im Halbton drinnen» überschrieben ist.

Merken
Drucken
Teilen

Die Contrapunkt-Reihe für zeitgenössische Musik startet ihr neues Programm mit einem Konzert, das mit «Im Halbton drinnen» überschrieben ist. Gleich drei Uraufführungen hält der morgige Konzertabend bereit: Bruno Karrer, der schon beim letzten Open Opera Projekt «Rüdisüli» 2011 einen Text von Bernhard Kathan vertont hat, stellt melodramatische Lieder mit Texten des österreichischen Autors vor. Rainer Boesch hat Briefe von Camille Claudel vertont, die ebenfalls uraufgeführt werden. Neben einem neuen Werk von Daniel Glaus bietet der Abend die Interpretation von Hans Ulrich Lehmanns «Canticum II». Die Musiker sind: Kornelia Bruggmann (Sopran), Moritz Ernst (Klavier), Andrea Loetscher (Querflöte) und Urs Brugger (Klarinette).

Morgen Fr, Pfalzkeller, 20 Uhr