Chuck Berry: «Come On», 1961

Drucken

Einmal schickte Chuck Berry ihn von der Bühne, ein andermal schlug er ihm ins Gesicht. Doch seinen grössten Fan wurde er nie los: Er habe jedes Lick auswendig gelernt, das Chuck Berry je gespielt habe, sagte Keith Richards einst über sein grösstes Vorbild. Ein Song des Rock ’n’ Roll-Pioniers fand auf jedem der frühen Stones-Alben und EPs Platz. Und nachdem die Band 1963 ihren ersten Plattenvertrag ergatterte, erschien im Juni jenes Jahres die erste Single der Stones: Eine Coverversion von Chuck Berrys «Come On».