Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Christoph Nix muss 2020 gehen

Konstanz «In nächster Zeit möchte ich keinem Politiker begegnen.» Christoph Nix, Intendant am Theater Konstanz, sagte dies diese Woche dem «Südkurier» nach der zweiten geheimen Abstimmung im Gemeinderat über die vom Theater beantragte Vertragsverlängerung. Da nützten Petitionen der Schauspieler und eine zusätzliche mit 1512 Unterschriften aus theaternahen Kreisen und auch ein Kompromissvorschlag nichts. «Es geht um Emotionen und Beleidigtsein. Für einige Räte war das eine persönliche Abrechnung mit der Person Christoph Nix», gab er der Zeitung zu Protokoll. Dass der innovative und erfolgreiche Nix für manche ein rotes Tuch ist, das ist kein Geheimnis. Spektakulär etwa der Maulkorb, den der Konstanzer Kulturbürgermeister dem Intendanten im Spätsommer 2015 verpasst hatte, nachdem in der Theaterzeitschrift «Trojaner» ein frecher Leitartikel erschienen war, in welchem hochtrabend ein vernichtendes Urteil über die Konstanzer Behörden gefällt worden war. Politik werde nur noch ordinär und schamlos inszeniert, Kritik werde als Majestätsbeleidigung betrachtet, hiess es da.

Die vom Theater im Hinblick auf die geplanten Theatertage 2019 sowie das Projekt Atlantis 2020 beantragte Verlängerung der Intendanz von Christoph Nix um ein Jahr war im Gemeinderat bereits am 18. Januar diesen Jahres in einer geheimen Abstimmung abgelehnt worden. Nach Protesten und Petitionen handelte Christoph Nix mit Oberbürgermeister Uli Buchardt einen Kompromiss aus. Dieser bestand in einer Verlängerung um ein halbes Jahr, damit die Grossprojekte realisiert werden könnten. «Im letzten Jahr einer Intendanz kann ein sich quasi auflösendes Ensemble keine zwei so grosse Projekte realisieren», argumentierte Christoph Nix. Der Entscheid des Gemeinderates von dieser Woche aber ist definitiv. (red)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.