Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Bund unterstützt Zurich Film Festival nicht mehr

Kino Das Bundesamt für Kultur (BAK) unterstützt das Zurich Film Festival (ZFF) ab diesem Jahr nicht mehr. Grund dafür ist, dass das Bundesamt nicht Einblick in die Geschäftszahlen beider am Festival beteiligten Firmen erhält.

Das Zurich Film Festival hatte seit 2006 Geld vom Bund erhalten. 2016 lief die Leistungsvereinbarung aus. Das BAK und das ZFF wollten darauf eine neue Vereinbarung aushandeln, das Filmfestival hätte jährlich 250 000 Franken erhalten sollen. Ebenfalls 2016 hatten sich aber die Strukturen der Organisation verändert. So gibt es neu eine Vermarktungsorganisation sowie mit der Zurich Film Festival AG ein Unternehmen, welches das Festival veranstaltet. An beiden ist die NZZ Mediengruppe mit je 52 Prozent beteiligt.

Für 2017 bereits eine Übergangslösung

Dieser Besitzerwechsel sowie die neue Struktur wären für sich noch kein Hindernis für eine Unterstützung des BAK gewesen, bestätigte Sprecher Daniel Menna gestern eine Meldung von Schweizer Radio und Fernsehen. Das BAK sei aber verpflichtet, hinsichtlich der Subventionen die Geldflüsse der beiden Unternehmen nachvollziehen zu können.

Da eine Offenlegung der Geldflüsse der Vermarktungsorganisation von Seiten der NZZ-Mediengruppe nicht möglich war, scheiterten die Verhandlungen. Gemäss Menna hatte das BAK für 2017 eine Übergangslösung gewährt, um diese Frage in Ruhe zu klären. An der kulturellen Bedeutung des ZFF ändere der BAK-Entscheid nichts, sagte Menna weiter. Dies seien aber die rechtlichen Vorgaben.

Für ZFF «nicht nachvollziehbar»

Für das ZFF ist der Entscheid des Bundesamts «nicht nachvollziehbar», wie es in einem Statement heisst. Das ZFF setze sich dafür ein, vom BAK weiter unterstützt zu werden, zumal das Bundesamt volle Einsicht in die Tätigkeit und Finanzierung der Zurich Film Festival AG habe. Mit den staatlichen Subventionen werde beim Festival unter anderem das Nachwuchsförderprogramm und der Schweizer Filmwettbewerb unterstützt.

Auch die Stadt Zürich unterstützt das ZFF, und zwar jährlich mit 350000 Franken. Die Rechtsgrundlage für diese Unterstützung läuft Ende 2018 aus. Diese Rechtsgrundlage wird nun überprüft. Dies ist ein Standardvorgang, wie ein Sprecher der Stadt Zürich eine Meldung des «Regionaljournals Zürich/Schaffhausen» bestätigte. Der neue Kenntnisstand werde in diese Prüfung einfliessen.

Das 14. Zurich Film Festival findet vom 27. September bis 7. Oktober statt. 2017 verzeichnete es 98300 Besucherinnen und Besucher. Das Budget betrug 7,3 Millionen Franken. (sda)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.